Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 881 mal aufgerufen
 Bahn und Bus in Dresden
dvbngt12dd Offline




Beiträge: 54

16.01.2009 13:37
Gewalt in Bus und Bahn antworten

Hier der Link zu Beitrag von ZDF.reporter.

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/content/671444

Der Dresdner Fall wird hier auch thematisiert.

FR Offline



Beiträge: 55

20.01.2009 13:09
#2 RE: Gewalt in Bus und Bahn antworten
... schlimm schlimm.

Und was lernen die Verkehrsunternehmen daraus. Nichts.

In Berlin denkt man wenigstens über eine Nachrüstung der Busse mit entsprechenden Fahrerkabinen nach. In Dresden gibt es bis auf den Testsolaris mit Schutzscheibe keine erkennbaren Fortschritte. Denn die entsprechenden Personen die sich mit der Anschaffung und Ausrüstung solcher Fahrzeuge beschäftigen sitzen Tagsüber in Ihren Büros und sind Nachts bei Familien und Freunden und der Fahrer wird da alleine gelassen.

http://www.welt.de/berlin/article2648459...gen-Gewalt.html

Vielleicht müssten sich die Kollegen untereinander erstmal einig sein.

FR
Gast Offline



Beiträge: 128

20.01.2009 16:29
#3 RE: Gewalt in Bus und Bahn antworten

Hilft so eine Scheibe wirklich oder ist es nur ein ähnlich hilfloser Versuch wie mit der Videoüberwachung? Bei einer Kabine wie bei Straßenbahnen sehe ich die Schutzwirkung. Als Fahrgast muss man sich angesichts dieser Bilder aber dann auch wieder verloren vorkommen.
Was bleibt also? Entweder fährt die Angst mit oder wir schaffen es als Gesellschaft endlich die Ursachen zu bekämpfen.

Blauköpfchen Offline



Beiträge: 51

21.01.2009 14:53
#4 RE: Gewalt in Bus und Bahn antworten

Ich würde den Einzelfall nicht überbewerten. Wie oft passiert den sowas? Also in Dresden kann ich mich nicht wirklich entsinnen , daß das in dieser Form so oft passiert ist. Und wenn die DVB wirklich so viel Geld in Kabinen investiert hätte, dann hätte es diesem Busfahrer nicht wirklich geholfen, da er für ein privates Busunternehmen, daß im Auftrag der DVB fährt, gefahren ist.

FR Offline



Beiträge: 55

25.01.2009 19:49
#5 ...und das aus dem NewsTicker vom 25.01.09 antworten

Sonntag, 25. Januar 2009, 17:17

Fahrgast durch U-Bahn-Fenster geworfen

Ein Mann (30) ist auf der Berliner U-Bahnlinie 9 aus einem fahrenden Zug geworfen worden. Unbekannte stießen ihn bei der Einfahrt in den U-Bahnhof Hansaplatz durch die Fensterscheibe eines Waggons. Der Mann stürzte auf den Bahnsteig, kam aber mit leichten Kopfverletzungen davon. Die sechsköpfige Gruppe, die das Opfer bereits während der Fahrt geschlagen und getreten hatte, konnte entkommen. Einem Linienbusfahrer wurde in Berlin zudem mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Der Täter entkam. Auch ein Straßenbahnfahrer wurde attackiert . Hier nahm die Berliner Polizei den Schläger fest.
_______________________________________________________________________________
Ohne weitere Worte

FR

Blauköpfchen Offline



Beiträge: 51

26.01.2009 10:27
#6 RE: ...und das aus dem NewsTicker vom 25.01.09 antworten

Sachen machen die in Berlin...

 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen