Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 1.020 mal aufgerufen
 Bahn und Bus in Dresden
Blauköpfchen Offline



Beiträge: 51

13.02.2009 13:33
Lustiger Samstag in der Stadt antworten

Da war in einer großen Dresdner Tageszeitung zu lesen, daß die Polizei den Dresdnern rät morgen wegen der Verkehreinschrenkungen und der zu erwartenden Vorfälle im Umfeld der Demonstrationen nicht mit dem Auto in die Stadt zu fahren. Aber ich frage mich nur wie der Normalbürger dann morgen in die Stadt kommen soll, denn mit Bus und Bahn sicher nicht, da die selbe Polizei plant die Innenstadt für Bus und Bahn zu sperren....

dvbngt12dd Offline




Beiträge: 54

13.02.2009 14:27
#2 RE: Lustiger Samstag in der Stadt antworten

Wenn man demonstrieren will, kommt man sowieso zu Fuß.
Es sei denn, man wird mit einem Bus aus allen Ecken Deutschlands angekarrt.

Und ansonsten würde ich morgen sowieso nicht einen "Einkaufs-Freitag" draus machen, sondern dem Tag seine Ehre erweisen.

Blauköpfchen Offline



Beiträge: 51

14.02.2009 03:42
#3 RE: Lustiger Samstag in der Stadt antworten

Demonstrieren würde ich das nicht nennen was die Hobbynazis und der linksalternative Mobb da betreibt.
Ich sage es mal so, mein Demokratieverständnis reicht wohl nicht aus um zu verstehen, daß man einer Minderheit erlaubt dafür zu sorgen, daß in einer Stadt wie Dresden der Nahverkehr praktisch über mehrere Stunden lahm gelegt wird.
Wobei natürlich für das Fahrpersonal die Linie 11 sicher sehr angenehm sein kann, denn davon das die Polizei die Lenneestraße frei gibt wo nebenbei noch Dynamo spielt ist ja sicher nicht auszugehen.

Angefügte Bilder:
Planung der DVB für heute.jpg  
Hausgeist Offline



Beiträge: 217

14.02.2009 10:40
#4 RE: Lustiger Samstag in der Stadt antworten

Der Liniennetzplan sieht auch interessant aus!

Dateianlage:
Netzplan 14.02.08, wegen Demos.pdf
Hausgeist Offline



Beiträge: 217

14.02.2009 10:50
#5 RE: Lustiger Samstag in der Stadt antworten

weiß nicht ob der anhang sich öffnen läßt, bei der dvb ist der liniennetzplan auch grad nicht zur verfügung

lg vom hausgeist

Blauköpfchen Offline



Beiträge: 51

14.02.2009 11:19
#6 RE: Lustiger Samstag in der Stadt antworten

habe ihn auf bekommen

Hausgeist Offline



Beiträge: 217

14.02.2009 12:54
#7 RE: Lustiger Samstag in der Stadt antworten

Danke für's Info, ging vorhin nach 'ner weile auch wieder

NG313 Offline



Beiträge: 38

14.02.2009 16:46
#8 RE: Lustiger Samstag in der Stadt antworten

Hi zusammen,
Der Netzplan ist doch ein wahrer Augenschmaus, da muss man ja einfach Fotos machen. Da kann man aber mal wieder sehen, dass es garnicht so schlecht ist, Gleisverbindungen aufrecht zu erhalten, die im reg. Liniendienst nicht benötigt werden - dafür haben wir dann als Fans bei Abweichungen wundervolle Fotomotive

Marco Offline



Beiträge: 90

14.02.2009 21:13
#9 Und so sah es aus: antworten

Heute morgen konnte ich glücklicherweise noch durch die Stadt zum ersehnten Mittagessen fahren.
Allerdings war auch schon kurz nach 10:00 Uhr der Hauptbahnhof gesperrt. Relativ schnell wurden auch alle anderen Innenstadtverbindungen gekappt.




Die Linie 3 biegt fährt natürlich nicht mehr nach Coschütz.
Dort pendeln zwei NGTs zwischen Plauen und der Gleisschleife Coschütz




Am Hauptbahnhof sammeln sich allerhand Polizeifahrzeuge.
Die letzten Linienfahrzeuge werden noch durch gelassen.




Der letzte Bus an dieser Haltestelle, danach ging es über
die Reichenbachstraße




Einige Fahrgäste warten noch auf eine Bahn. Bei den meisten
Linien steht schon "Ausfall" dran.




Schluss! Der Linienverkehr in der Innenstadt wurde eingestellt.




Diese Information bedeutet: Wandertag!
Einmal quer durch die Stadt. Im Übrigen verkehrten
1945 die Straßenbahnen auch nur noch am Stadtrand.




Die Linie 11 wurde am Nachmittag komplett eingestellt.
Je nach Packmasse fuhr der Bus mal durch die Haltestelle,
mal neben vorbei. Als dann das erste Polizeifahrzeug auf
der Seite lag, wurde nur noch an der Seite vorbei gefahren.




Die Haltestelle Albertplatz.

Nach diesem Bild wurde begonnen die verschiedenen Lager (rechts, links) zu separieren. Die Linken auf die Neustädter Seite, die Rechten auf der Altstädter Seite. Das sollte für die Fototour noch ein paar Nebenwirkungen haben.
So langsam dämmerte es. Auch war es nun an der Zeit den Heimweg anzutreten. Bis zur nächsten Straßenbahen waren es noch gut eine dreiviertel Stunde Fußmarsch (dachte ich zumindest)

An der Augustusbrücke war dann erst einmal Schluss. Kein Durchkommen, so jedenfalls der heldenhafte Polizist, der sich um meine Sicherheit sorgte. Kein Problem, ich kann ja die anderen Brücken nehmen, meinte er.
An der Carolabrücke dann das selbe Spiel. Die gute Dame in grün aus der hintersten Reihe meint, ich hätte doch an einer Veranstaltung der Linken teilgenommen! Diskutieren nützt nichts - ich hätte halt Pech und solle warten.
Also an der Albertbrücke probiert. Und siehe da, man ließ mit sich reden. Eine Kundenkarte mit Adresse funktioniert als Passierschein.
Diese große Extrarunde hatte nun den Vorteil, dass inzwischen der Bus wieder direkt über Hauptbahnhof gefahren ist.

Viele Grüße
Marco

Blauköpfchen Offline



Beiträge: 51

16.02.2009 00:37
#10 RE: Und so sah es aus: antworten

Also war es doch alles in allem nach nem gelungenem Tag aus!

Blauköpfchen Offline



Beiträge: 51

16.02.2009 00:38
#11 RE: Und so sah es aus: antworten

sollte heißen: Also sah es alles in allem nach einem gelungenem Tag aus

 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen