Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 94 Antworten
und wurde 14.768 mal aufgerufen
 Bahn und Bus in Dresden
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
justy Offline



Beiträge: 3

20.03.2009 18:40
#16 RE: Re: Busnetz 2010 antworten

So, so viele Antworten hab ich gar nicht erwartet, aber gut

@dvbngt12dd - Erstmal: Ich bin weder Abonnent noch lese ich die SZ regelmäßig, da ich nicht mit der Art Journalismus klarkomme, den die SZ macht. Meine Quellen sind im Internet und da speziell diese Seite und die DVB Seiten. Deshalb vermutete ich ja auch undichte Stellen.

@elbestaedter - Ja, die SZ hat wohl wieder einmal alles überspitzt. Deshalb mag ich sie nicht. Du sprichst die Sache mit der Strab in Cottbus an, nicht? Da hast du Recht, das ist undurchsichtig, seit dem Wechsel an der Stadtspitze in Cottbus geht einiges schief (hab da eine Quelle im Rathaus sitzen, die versorgt mich mit Infos)

@trachauer - Das war eben meine Vermutung. Da die DVB sonst sich mit Infos eben sehr zurückhält.

Das wars erstmal

justy

PS: Was doch ein provokanter Beitrag eine Diskussion in Gang setzen kann ist immer wieder erstaunlich!

Gast Offline



Beiträge: 128

21.03.2009 08:50
#17 RE: Re: Busnetz 2010 antworten

Also das neue Busnetz ändert sich radikal. Warum soll man jetzt die Liniennummern beibehalten? Jeder Fahrgast der in eine Linie mit geändertem Linienweg einsteigt und die gleiche Nummer vorfindet wird doch umso mehr verwirrt sein. Oder nicht? Auch der Vorschlag die 85 welche in zwei Linien aufgeteilt wurde wenigstens auf einem Ast mit der alten Nummer zu belassen ist in meinen Augen nicht zu vermitteln. Hier trifft erstens das oben genannte Problem zu und zweitens muss ich den jeweils anderen Betroffenen vermitteln warum gerade ihr Teil nicht mehr die alte Bezeichnung trägt.

Ich denke also wie der Obusschaffner sagt, nach kurzer Zeit werden sich wieder alle Fahrgäste zu recht finden. Das Konzept ist im übrigen bei der BVG sehr erfolgreich. Dort arbeite man für Nachfrage starke Linien nicht mit einer 60 sondern das sind die Metro Linien. Wann wenn nicht jetzt sollte man mit dem Bezeichnungssalat aufräumen?

Und noch eins sei an der Stelle bemerkt. Vielleicht ist es nur ein geschickter Schachzug der DVB. Während alle sich über die Bezeichnungen aufregen und Nachbesserungen verlangen, so wird vielleicht die ein oder andere Änderung doch durchgewunken. Sicher war es bestimmt nicht beabsichtigt bereits jetzt in die Öffentlichkeit zu gehen, wo jeder weiß das die Konzessionen demnächst beim RP (heißt jetzt anders) abgegeben werden müssen.

DD-C Offline



Beiträge: 18

21.03.2009 12:38
#18 RE: Re: Busnetz 2010 antworten

Ja gut, also ändert man eben die eine oder andere Linie aber warum soll Linie 83 jetzt 62 heißen wenn sie genauso fährt. Nur weil man die 60er als nachfragestärkste Linien haben will. Is doch Blödsinn. Genauso die örtlichen Neubenennungen, das im Norden die 70er fahren usw. Wenn mans so machen will, warum bleibt dann die Linie 71 gleich obwohl sie im Süden verkehrt. Also entweder ganz oder gar ni.

Davon mal abgesehen wurden beim Linienkonzept 2000 auch ein Großteil der damaligen Straßenbahnlinien geändert und es gab auch keine neuen Bezeichnungen. Da wurde aben als Beispiel die Linie 2 statt von Gorbitz nach Laubegast eben nach Prohlis geschickt, und wie heißt die heute ? Etwa 3 oder wie ? Is immer noch die 2, obwohl sie in der Zwischenzeit ja nach Kleinzschachwitz verlegt wurde.

Ich meine nur, ich sehe keinen Sinn das gesamte Netz übern Haufen zu werfen nur weil man ne gewisse Ordnung drin haben will. Als Beispiel: Ich bin 3 Jahre jeden Tag zu meiner Ausbildungsstätte gefahren von Prohlis zur Südhöhe. War super, immer ne Doppellinie, 72 oder 76. Zukünftig macht das eine 66, die aber den gleichen Weg fährt, nur die Enden wurden etwas getrennt so dass eine Linie alles bedient. Aber dann lässt man die 72 oder die 76 und macht daraus keine 66.

Norbert Offline



Beiträge: 30

23.03.2009 07:13
#19 RE: Re: Busnetz 2010 antworten

Also ich als Ex-Dresdner finde solche Kampfumbenennungen auch unsinnig. Kosten viel Geld und ich sehe keinen Nutzen. Weder bringt es mir etwas, zu wissen, dass alle 70er im Norden fahren - nur Freaks werden dieses Detail verstehen -, noch zu wissen: "Oh, eine 60er, das ist also eine beliebte Buslinie!"

Stattdessen verwirre ich alle Gäste (wie mich, der doch ab und zu in der alten Heimat ist) und - viel schlimmer - alle Gelegenheitsfahrer, die man ja vor allem gewinnen will.

Noch einmal zu den Himmelsrichtungen, mögliche Situationen:
* "Fahre mit der 74!" - "Ah, ich muss also in den Norden der Stadt?!"
* "Oh hier fährt die 74, also bin ich im Norden der Stadt!"

Irgendwie sinnlos, ehrlich!

Gast Offline



Beiträge: 128

23.03.2009 10:04
#20 RE: Re: Busnetz 2010 antworten

ihr hackt ja geradezu auf diesen 60er Linien rum. Dann will ich Euch mal den Vorteil dieser Nummerierung erklären. Wie in Berlin mit den sogenannten Metrolinien hat man hier ein einfaches Instrument in der Hand um zu sagen, diese Linien verkehren eben bis 20 oder gar 22 Uhr im 10 Minutentakt, während eine andere Linie bereits um 21 Uhr den Betrieb einstellt. Diese Details kann man künftig an der Liniennummer erkennen.

Außerdem hilft es dem Gelegenheitsfahrer wirklich gar nicht wenn er am Schillerplatz in die 85 einsteigt, welche früher mal nach Prohlis fuhr. nach dem neuen Netz fährt sie dort nämlich nicht mehr hin. Er wird also nur enttäuscht wenn er falsch fährt. Es gibt wie gesagt 4 Linien die in ihrem Laufweg unberührt sind aber eine neue Nummer bekommen.

Wie auch immer man die Umbenennung begründen mag, ich glaube das man später keinen Grund mehr finden wird, wenn das Netz erstmal in Kraft ist, noch etwas zu bereinigen. Daher finde ich das jetzt eine große Chance, die man nicht einfach vertun sollte.

NG313 Offline



Beiträge: 38

23.03.2009 12:14
#21 RE: Busnetz 2010 antworten

hallo zusammen,

klar werden die neuen Linienbezeichnungen die ersten paar wochen den Fahrgast verwirren, aber die Pendler die jeden Tag eine bestimmte Linie nutzen gewöhnen sich schnell dran bzw. die Gelegenheitsfahrer nutzen doch eh den Fahr-/ Liniennetzplan, um sich zu orientieren und merken sich auch nur die einzelnen Nummern die am Haus vorbeifahren.
Wenn man sich aber mal einfach in den Bus setzt (auch als Nichtfreak) und die jetzigen Linienführungen mit den neuen vergleicht, wird man eine deutliche Verbesserung in der Anbidung einzelner Bereiche feststellen können. Und wenn man schon den Linienplan derart umstellt, dann sollte man das eben auch mit den Liniennummer machen. Oder soll der Busfahrer der von Pillnitz kommt erst 83 dranstehen haben und ab Karcheralle 89 ? Oder noch besser: macht es doch gleich so wie in Pirna, dann würde die Linie Bonnewitz-Löbtau eben 83/89 heißen und die neue Linie Schillerplatz-Luga/Heidenau entweder 85/73oder 85/89 ... na super... dann doch lieber gleich komplett neue Nummern.

Hausgeist Offline



Beiträge: 217

23.03.2009 12:39
#22 RE: Busnetz 2010 antworten

Na da hab ich ja 'ne Diskusson ausgelöst!

Ich find auch nicht alles gut! ABER: Lieber eine große Linienumstellung als immer kleckerweise, wo man sich dauernd umstellen muss!

Konrad Offline



Beiträge: 52

23.03.2009 15:34
#23 RE: Busnetz 2010 antworten
Ich finde das alles auch wenig negativ. Klar, es ist immer eine Umstellung, wenn sich was ändert. Ich erinnere mich noch, wie es im Mai 2000 war, da ging ein Geschrei los, und letztendlich war es doch der richtige Weg der DVB, dieses neue Liniennetz einzuführen. Ebenso sehe ich auch, dass durch das neue Busnetz viele Verbesserungen bringt. Klar, jedem bringt es nicht nur Vorteile, aber man kann es nie jedem rechtmachen. Ich als Fahrgast, der, sofern er den Bus benutzt, die Haltestelle Bahnhofstraße fast vor der Haustür hat, finde es gut, dass es nur noch eine Linie gibt, mit der man Richtung Leuben bzw. etwas weiter kommt. Aktuell habe ich hier eine 73, die meistens sogar überpünktlich fährt, meistens leer ist, und eine fast immer überfüllte 89, die zudem meistens unpünktlich ist. Nicht selten fahren die 89 und 73 in der Realität direkt hintereinander, ich habe es sogar schon erlebt, dass die vorfahrende 89 von der 73 überholt wurde, obwohl diese Linien zusammen laut Fahrplan einen 10-Minutentakt ergeben. 2010 würde dann die 65 hier fahren, und ich kann von meinem Beobachtungen her sagen, dass die aktuelle 85 (Ist ja nichts anderes als eine Verlängerung/Umlegung dieser) wesentlich pünktlicher ist als die 89. Außerdem wird dann die jetzige 73 hoffentlich besser ausgelastet, und die (hoffentlich eingesetzten) Gelenkbusse auf der 65 werden auch dem Fahrgastandrang in der HVZ gerecht. Das Ziel "Schillerplatz" finde ich auch viel attraktiver als Löbtau. VOn Großzschachwitz (oder Heidenau) macht es zeitlich gesehen überhaupt keinen Sinn, die Linie 89 weiter als bis Reick zu nutzen, da sie bis Strehlen einen recht beachtlichen Umweg fährt. Die 89 wirkte immer wie eine Zusammengesparte Verbindung von der alten 73 (Reick-Heidenau) und 89 mit Anbindung der Winterbergstraße. Ein Kompromiss, den man jetzt endlich mal beseitigt.
Die Verkürzung der 88 bis Prohlis halte ich auch für sinnvoll, die wenigsten Fahgäste fahren wirklich von Kleinzschachwitz bis Nickern, meistens wechseln in Prohlis die Fahrgäste komplett. Dafür bekommt Nickern jetzt eine umsteigefreie Verbindung in Richtung Zentrum.
Was gibts noch neues in meiner Gegend? Ja, die 96 entfällt. Nach dem neuen Busnetz Süd-Ost auf die Relation Niedersedlitz-Kreischa verkürzt, fahrplanmäßig komisch angebunden uswusf. wurde es auch hier höchste Eisenbahn, etwas zu ändern. Zwar werden die wenigsten von Heidenau mit der 86 nach Kreischa fahren, aber ich denke das dürfte bei dieser Linie kein problem darstellen, ist ja aktuell von Niederwaldplatz nach Heidenau noch weniger der Fall. Ein Anschluss aus Prohlis ist hier recht nützlich, außerdem kann man die Fahrten zusammen mit den RVD-Verkehren vereinheitlichen, wie auch bei der 84. Die Röhrsdorfer Anbindung mit der neuen 89 von Niedersedlitz aus (@ Marco: Fehler in deiner Graphik!) geht auch voll okay, ein Midibus reicht sowohl für den Röhrsdorfer Ast als auch die Strecke Lockwitz-Niedersedlitz. Wenn man Anschlüsse von der 89 zur 86 garantiert (werden ja sicherlich beide aller 20 Minuten fahren) geht das voll in Ordnung.

Das größte Problem wird sicherlich (wie immer) die Umstellung der Liniennummern, aber ich denke hier wird das große, laute Geschrei, was es jetzt gibt, nach Einführung auch recht schnell verstummen.
Die Verbesserungen beziehen sich zwar jetzt nur auf "mein" Gebiet, aber ich denke das wird sich auch auf andere Gegenden übertragen lassen.
DD-C Offline



Beiträge: 18

23.03.2009 15:38
#24 RE: Busnetz 2010 antworten
Ja das mag sein, nur seh ich keinen Sinn drin im Norden die 70er fahren zu lassen wenn die 71 im Süden fährt und gleich bleibt während die 72 da unten als 66 rumkurvt, nur weil die womöglich im 10-Minuten-Takt fährt als eben die jetzige 72.

Dann sollen sie eine komplette Neuordnung machen oder eben nur die Linien ändern die zu ändern sind.

Wobei ja nur vom Sz-Artikel steht das die Nummerierungen so kommen, auf der DVB-Seite steht dazu ja noch gar nix also würd ich sagen, erstmal abwarten. Erst wenn die DVB das Netz ihrerseits vorstellt glaub ich es auch und nicht weil die SZ meint das es so gehen wird.
Konrad Offline



Beiträge: 52

23.03.2009 18:14
#25 RE: Busnetz 2010 antworten

In Antwort auf:
Wobei ja nur vom Sz-Artikel steht das die Nummerierungen so kommen, auf der DVB-Seite steht dazu ja noch gar nix also würd ich sagen, erstmal abwarten. Erst wenn die DVB das Netz ihrerseits vorstellt glaub ich es auch und nicht weil die SZ meint das es so gehen wird.

Sehe ich genauso. Wer weiß wo die SZ ihre Quelle hat, vielleicht wurde diese Linie auch einfach nur "vergessen" (bei der SZ)

Norbert Offline



Beiträge: 30

24.03.2009 05:33
#26 RE: Re: Busnetz 2010 antworten

OK, den 60er Nummern kann ich etwas abgewinnen, das Argument mit den Metrobussen und -bahnen in Berlin ist nachvollziehbar. (Obwohl es bis heute nicht alle Berliner verstehen, um ehrlich zu sein.)

Die restlichen Nummern nach Windrichtungen zu sortieren finde ich dennoch überreguliert. Ich sehe keinen Mehrwert, außer Verwirrung zu stiften. Als nächstes sortieren wir noch die Bahnlinien ... ungerade Nummern in Nord-Süd-Richtung, gerade in Ost-West, analog zu den Autobahnen - wobei das keinem was nützt.

(Apropos, die Autobahnlogik hätte bei den Bussen sogar was ... die 71 bis 79 sind Zubringer zur 7. Geht aber nicht, denn zum Glück gibt es mehr als 10 Bahnlinien.)

dvbngt12dd Offline




Beiträge: 54

05.04.2009 21:02
#27 RE: Re: Busnetz 2010 antworten

Jetzt hat der Artikel der SZ genau das erreicht, was wohl keiner wollte.

"Verwundert las Albert Schmidt Mitte März von den geplanten Veränderungen im öffentlichen Busverkehr in der SZ. Die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) planen, ab Ende November einen neuen Liniennetzplan einzuführen.
Für Schmidt ist das eine große Umstellung. „Die Direktverbindung von Dobritz nach Löbtau wird laut dem neuen Plan wegfallen. Dann komme ich nur noch über Umwege zum Bowling an die Südhöhe“, sagt Schmidt. Die Linie 89 verbindet derzeit noch Heidenau und Löbtau, fährt dabei über den Haltepunkt Dobritz. Ab Herbst kann Löbtau nur noch durch Umsteigen erreicht werden.
Weitere Bedenken hat der Senior zur Dobritzer Haltestelle Vollmarstraße. Diese wird derzeit noch durch die Linie 86 angefahren. „In dem neuen Plan kann ich bisher nicht erkennen, ob die Haltestelle dann noch bedient wird oder ganz wegfällt“, sagt Schmidt.
Die DVB hält sich noch völlig bedeckt und gibt keinerlei Auskünfte. „Am 7. April werden Details in einer öffentlichen Sitzung im Rathaus bekannt gegeben, bis dahin kann ich nichts sagen“, erklärt DVB-Sprecher Falk Lösch.
Bisher sind viele Anwohner verwundert über die kommenden Änderungen. „Ich kann nicht verstehen, warum gute Anbindungen verändert werden oder ganz wegfallen. Es ist gut, wie es ist“, sagt Schmidt."

Danke, SZ!

Konrad Offline



Beiträge: 52

05.04.2009 22:51
#28 RE: Re: Busnetz 2010 antworten
Ich hab mich zwar hier schon als klarer Befürworter geoutet, aber mich würde mal interessieren, wie viele Dobritzer zum Bowlen zur Südhöhe fahren ;-)
Auch wenn seine Direktverbindung, die ohnehin äußerst verspätungsanfällig ist und zahlreiche Umwege fährt, wegfällt, kann er mit S-Bahn und Bus schneller dort hin, obwohl es aktuell z.B. keinen Anschluss am Hauptbahnhof gibt. Und das will was heißen.
(Fahrzeit 89: 29-31 Minuten
Fahrzeit S-Bahn/76: 21-28 Minuten bei Umsteigezeiten von 6 bzw. 13 Minuten)
Gast Offline



Beiträge: 128

06.04.2009 08:39
#29 RE: Re: Busnetz 2010 antworten

Deine Verbindung berücksichtigt aber nicht das der Herr sicher nicht am S-Bahnhof wohnt und vielleicht auch nicht das Ziel Tharandterstraße hat sondern vielleicht ein oder zwei Haltestellen davor. Ganz abgesehen von der Bequemlichkeit. Nichts desto trotz muss sich dieser Herr natürlich fragen lassen wie oft er dort hin fährt. Einmal im Monat, einmal pro Woche, täglich?

Konrad Offline



Beiträge: 52

06.04.2009 14:42
#30 RE: Re: Busnetz 2010 antworten
Der Herr meinte etwas von einer durchgängigen Verbindung vom Haltepunkt Dobritz zur Südhöhe, die er nimmt, was nur mit der 89 möglich ist. Lies den Artikel mal, steht ganz am Anfang. Ich bin einfach zur Fahrplanauskunft der DVB gegangen und habe als Startpunkt Haltepunkt Dobritz und als Endpunkt Südhöhe eingegeben, wo der Mann ja zum Bowling hingeht.
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen