Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 94 Antworten
und wurde 14.776 mal aufgerufen
 Bahn und Bus in Dresden
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
NG313 Offline



Beiträge: 38

06.04.2009 20:13
#31 RE: Re: Busnetz 2010 antworten

es ist doch völlig blödsinn, aufgrund eines einzigen Rentners den ganzen Plan in Frage zu stellen. Man sollte dem mal entgegenstellen, welche neuen Verbindungen sich dann für Andere ergeben!!
Außerdem kommt man vom Hp Dobritz ganz bequem mit S-Bahn und dann 72/76 bis zum Bowlingcenter Südhöhe (der Weg von 200m von der Haltestelle bis zum Center ist ja wohl zumutbar!)

171h Offline



Beiträge: 30

06.04.2009 22:45
#32 RE: Re: Busnetz 2010 antworten

Preisfrage:
Wenn sich das Thema "Albert Schmidt" erschöpft hat, wie lange wird die besagte Zeitung brauchen, bis sie den Fahrgast (er-)findet, der bisher jeden Monat einmal von Kaitz nach Mockritz fährt. Und das mit Kurzstrecke!

Marco Offline



Beiträge: 90

07.04.2009 17:23
#33 RE: Re: Busnetz 2010 antworten

Es geht hier doch einfach nur ums Umsteigen. Eine Verbindung, die durchgehend ist, ist jedem lieber, als wenn man umsteigen muss.
Mir geht es im Übrigen genauso. Ich bin bisher mit der 85 nach Prohlis zum Einkaufen gefahren. Öfters (also mehrmals im Monat) nutze ich die 89 von der Winterbergstraße bis zur Cunnersdorfer Straße. In Zukunft muss ich bei beiden Verbindungen umsteigen

Grüße
Marco

dvbngt12dd Offline




Beiträge: 54

07.04.2009 17:25
#34 RE: Re: Busnetz 2010 antworten

Heute berichten beide großen Tageszeitungen in Dresden über das neue Busnetz der DVB.
Im Folgenden der Beitrag der DNN:

"Dresdner Verkehrsbetriebe wollen ab November Busnetz erweitern

Ohne zusätzliches Geld dafür auszugeben, wollen die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) ab November ihr Busnetz erweitern. 1,7 Millionen neue Fahrgäste können damit gewonnen werden, haben die Planer des Unternehmens errechnet. Weitere 650.000 fahren den Fachleuten zufolge pro Jahr mit Verkehrsbetriebe-Bussen, können auch Verbindungen über die Waldschlößchenbrücke angeboten werden. „Busnetz 2010“ heißt das Projekt, mit dem sich das Unternehmen um die Konzession für den Linienbetrieb mit Bussen ab Dezember bewerben.
Hintergrund: Die Laufzeit der bisher gültigen Konzessionen für 16 Linien endet im Dezember, einen Monat später folgen neun weitere Buslinien (DNN berichteten). Mit dem neuen Angebot wollen die Verkehrsbetriebe bei den Verantwortlichen für die Konzessionsvergabe punkten. Das ist die Landesdirektion, die auf die Einhaltung aller formalen Regeln achtet. Die Ansprüche an den Linienbusbetrieb hat die Stadt definiert und der Stadtrat im Februar abgesegnet. Danach sollen unter anderem parallel mit anderen Angeboten verlaufende Linien abgeschafft, bisher schlecht erschlossene Gegenden besser ans Liniennetz angebunden und die Stadtgebiete im Nordwesten sowie im Nordosten besser untereinander verbunden werden.

„Das Angebot beim Straßenbahnbetrieb bleibt stabil, bei den Bussen wollen wir es um 400.000 Kilometer erweitern“, sagte am Montag Verkehrsbetriebe-Vorstand Reiner Zieschank. Pro Tag sind etwa 1000 Kilometer mehr geplant, als bisher. In einem Jahr bekommen die DVB-Busse dann rund 14,4 Millionen Kilometer auf die Tachos.

„Räumliche“ und „zeitliche“ Erschließungslücken haben die Veranwortlichen im Rathaus im Nahverkehrsnetz der Stadt ausgemacht. „Räumliche“ Defizite gibt es etwa dort, wo Fußwege zur nächstgelegenen Haltestelle zu lang sind. Solche Erschließunglücken gibt es etwa im Dresdner Norden und in Striesen. „Zeitliche“ Defizite haben die Verkehrsplaner unter anderem im Schönfelder Hochland entdeckt, wo Busse zu selten fahren. Noch gar keine vernünftigen Angebote gibt es unter anderem auf der Strecke zwischen Pieschen/Trachenberge und Hellerau/Klotzsche oder etwa an der Nöthnitzer Straße. „In den westlichen Eingemeindungesgebieten ist das Angebot mit Ausnahme von Cossebaude ganztägig nicht ausreichend. Die nördlichen und welstlichen eingemeindungsgebiete sind teilweise am Abend und am Wochenende unzureichend mit dem Öffentlichen Personennahverkehr erschlossen“, stellte Matthias Mohaupt von der Hauptabteilung Mobilität fest."

Auf den Websites der Zeitung wird auch eine Grafik dazu präsentiert.
Da diese bei beiden Zeitungen identisch ist, wird diese wohl die offizielle Fassung der DVB sein.

Hier der Link zu den Grafiken:
http://www.dnn-online.de/aktuell/content/93623.html


Hausgeist Offline



Beiträge: 217

07.04.2009 18:02
#35 RE: Re: Busnetz 2010 antworten

Wie ich feststellte ist der damalige und heutige Netplan in der Sächsischen Zeitung identisch!

Aber ein was ist mir aufgefallen und zwar das in der SZ, wie auch DNN
(siehe Link meines vorhergehenden Schreibers- http://www.dnn-online.de/aktuell/content/93623.html), in dem Plan eine Li 93 in Cotta eingezeichnet wurde.
Diese hat allerdings keinen Fahrtweg und ist auch sonst nirgendwo aufgeführt.

Weiß jemand mehr darüber?

171h Offline



Beiträge: 30

07.04.2009 22:10
#36 RE: Re: Busnetz 2010 antworten

Heute im Rathaus:
Die von der SZ angekündigte Vorstellung des neuen Netzes war ursprünglich nur zur Information der Ortsbeiräte gedacht, wurde aber (Zitat) "von den Medien in eine öffentliche Sitzung umgewidmet".
Dabei kamen ganz kurz zwei Linien, und zwar 91 und 93, ins Gespräch. Sie betreffen beide den Westen der Stadt und sind für eine spätere, zweite Phase untersucht worden. Diese zweite Phase würde sich aber finanziell nicht allein tragen. Allerdings wurde nicht ausgeschlossen, dass diese Linien doch irgendwie vorgezogen werden könnten. Näheres demnächst in den Ortsbeiräten.
Und noch etwas war interessant:
Auf eine Frage, warum nicht mit Erdgas gefahren würde, kam eine sofortige, begründete Ablehnung. In dieser Ablehnung tauchte -mehr als Gedanke, aber doch laut ausgesprochen- das Wort "ELEKTRISCH" auf. Und damit war nicht die Strab gemeint.

DD-C Offline



Beiträge: 18

08.04.2009 00:20
#37 RE: Re: Busnetz 2010 antworten

So also jetzt können wir wieder diskutieren über den Plan nachdem ja auf der DVB Seite richtige Pläne und Taktzeiten veröffentlicht wurden.

Ich finds nach wievor unsinnig ne fast komplett neue Nummerierung zu machen.

Marco Offline



Beiträge: 90

08.04.2009 17:36
#38 RE: Re: Busnetz 2010 antworten

Hallöchen,

ich habe mir den Wisch durchgelesen und bin bedient. Nicht genug, dass genutzt Verbindungen gekappt werden, nein es wird sogar der Takt ausgedünnt. Anstatt alle 10 Minuten, fährt der Bus dann alle 20 Minuten. Na wenn das mal keine Verbesserung ist!

Nur ein Beispiel: Die Linie 89 zwischen Reick und Wasaplatz.
Als diese Linie eingeführt wurde, war der Bus in der Regel sehr leer. Es wurde mehr Luft als Fleisch durch die Kante kutschiert. So langsam wird diese Strecke mehr genutzt. Öfters kann man (in dem Falle ich) seinen Sitzplatz gar nicht mehr frei wählen. Man (und die anderen Leuts) gewöhnen sich dran und nun wird die Verbindung gekappt.
Man kann ja umsteigen und die Bahn nutzen! Oder vielleicht gar eine ganz andere Linie, bei der man dann nur zweimal umsteigen muss.
Mit Sicherheit wird es nun andere Leutchen geben, die sich freuen, weil eine (oder auch "ihre") Linie jetzt durchfährt, sie nicht umsteigen müssen, oder der Bus fast vor der Haustür abfährt. Schöne für diese - freut mich, nur stehe ich auf der anderen Seite der Medaille

Wer muss fährt Bus,
wer kann fährt Bahn.

Und für alles andere gibt es das Automobil.

DD-C Offline



Beiträge: 18

08.04.2009 20:47
#39 RE: Re: Busnetz 2010 antworten

ja das sowieso. wird aber wie bei jeder änderungen pro und contras hageln. generell sieht der plan im groben gar nich so schlecht aus aber eben die nummern, naja, system halt, wobei man sich zweifellos an alles gwöhnt wenns denn so kommt, noch is ja nix abgesegnet und kann ja immer noch geändert bzw optimiert werden, wie grade bei der neuen 70, die ja sicher als langläufer zwischen west und nord gut angesetzt ist

Blauköpfchen Offline



Beiträge: 51

09.04.2009 09:28
#40 RE: Re: Busnetz 2010 antworten

Zitat von Marco
Hallöchen,
ich habe mir den Wisch durchgelesen und bin bedient. Nicht genug, dass genutzt Verbindungen gekappt werden, nein es wird sogar der Takt ausgedünnt. Anstatt alle 10 Minuten, fährt der Bus dann alle 20 Minuten. Na wenn das mal keine Verbesserung ist!
Nur ein Beispiel: Die Linie 89 zwischen Reick und Wasaplatz.
Als diese Linie eingeführt wurde, war der Bus in der Regel sehr leer. Es wurde mehr Luft als Fleisch durch die Kante kutschiert. So langsam wird diese Strecke mehr genutzt. Öfters kann man (in dem Falle ich) seinen Sitzplatz gar nicht mehr frei wählen. Man (und die anderen Leuts) gewöhnen sich dran und nun wird die Verbindung gekappt.
Man kann ja umsteigen und die Bahn nutzen! Oder vielleicht gar eine ganz andere Linie, bei der man dann nur zweimal umsteigen muss.
Mit Sicherheit wird es nun andere Leutchen geben, die sich freuen, weil eine (oder auch "ihre") Linie jetzt durchfährt, sie nicht umsteigen müssen, oder der Bus fast vor der Haustür abfährt. Schöne für diese - freut mich, nur stehe ich auf der anderen Seite der Medaille
Wer muss fährt Bus,
wer kann fährt Bahn.
Und für alles andere gibt es das Automobil.

Gerade dieses Beispiel ist für die Taktausdünnung von 10 auf 20 Minuten eher ungeeignet, da der Bus dort schon im 20 Minutentakt fährt. Wenn ich von Reick zum Wasaplatz will habe ich ne Straßenbahnverbindung die im 5 Minutentakt vorhanden ist. und die Teilbereiche der Winterbergstr werden dann trotzdem noch durch Buslinien bedient. Man kann natürlich alles schwarz malen.

bayernlover Offline



Beiträge: 2

09.04.2009 10:05
#41 RE: Re: Busnetz 2010 antworten

Meiner Meinung nach sind die Taktausdünnungen in den meisten Fällen doch begründet, denn halbleere bis leere Busse kann sich ein Verkehrsunternehmen auf Dauer nicht leisten. Und dazu zu sagen ist auch, dass die neugeschaffenen Buslinien und die gekürzten Verbindungen keiner Willkür unterliegen, sondern auf verkehrsplanerischen Grundlagen aufgebaut sind. Dass die Buslinien komplett umbenannt werden, finde ich persönlich weniger schlimm, die Stammkunden werden nach einem Tag wissen wo sie einsteigen müssen und der Rest schaut sowieso auf den Liniennetzplan. Ich werde auf ein Paar Linien genauer eingehen, wobei ich die neuen Bezeichnungen verwenden werde (logischerweise )

63: eine gute und oft verkehrende Direktverbindung aus dem Süden in den Osten, allerdings aufgrund des täglichen Wahnsinns im Bereich Blaues Wunder/Pillnitzer Landstraße verspätungsanfällig (was durch die Waldschlösschenbrücke hoffentlich der Vergangenheit angehören wird)

64: nach Fertigstellung Waldschlösschenbrücke in Verbindung mit 74 (die dann auch direkt durch Striesen verkehren wird) eine höchstwahrscheinlich erfolgreiche, vollkommen neue Verbindung

65: ein guter Schachzug, den Linienast von Dobritz nach Prohlis durch die Kombination 86/F/386 bedienen zu lassen, welche im 20min-Takt verkehrt, was auf dieser Strecke nach meiner Erfahrung vollkommen ausreichen wird. Ob es sinnvoll ist, die Strecken Leuben-Heidenau/Luga mit Gelenkbussen zu bedienen, wird sich zeigen.

66: ein Riesenvorteil für Nickern, allerdings stellt sich mir auch hier die Frage nach dem Einsatz von Gelenkbussen in den winzigen Straßen dieses Wohngebietes, ansonsten ist die 66 nur eine Neukombination aus 72/76, wobei die selten genutzte Strecke von Altkaitz nach Mockritz eingestellt wird. Ich glaube nicht dass sich die Beschwerden darüber häufen werden .

85: eine Buslinie, die die mit dem Studentenverkehr vollkommen überforderte 61 zumindest teilweise entlasten wird, auch die neue Linienführung über die Nöthnitzer Straße wird den 20min-Takt wohl bald der Vergangenheit angehören lassen

86: Quartierbus, der endlich eine vernünftige Verbindung aus Kreischa nach Prohlis UND zur S-Bahn in Dobritz darstellt. Der ganztägige 20min-Takt ist auch auf dieser Verbindung eine Verbesserung.

87: hier wird eine doch sehr attraktvie Querverbindung zwischen Leubnitz, Reick und Seidnitz geschaffen.

89: der 30min-Takt sowie die MIDI-Busse sind für diese Linie vollkommen ausreichend.

Alles in allem kann man sagen, dass die neuen Linienführungen eine Verbesserung darstellen werden, auch wenn der eine oder andere sicher eine Direktverbindung verlieren wird, es aber gleichzeitig mehrere neue geben wird.

Matti Offline



Beiträge: 8

10.04.2009 11:32
#42 RE: Re: Busnetz 2010 antworten

Zitat von dvbngt12dd
Danke, SZ!


Darf ich erfahren was du der Zeitung jetzt vorwirfst?

Meiner Meinung nach haben die Journalisten der Sächsischen gut daran getan über die Pläne vor der offiziellen Veröffentlichung zu berichten. Sonst wäre der Fahrgast erst wieder nach Absegnung der Pläne durch die Stadt informiert wurden. Möglichkeiten da Anregungen und Wünsche einzubringen wären noch kleiner.
Der Informationsfluss seitens der DVB wird ja trotz der tollen neugestalteten Website eher klein gehalten.

frohe Ostern!

Gast Offline



Beiträge: 128

10.04.2009 12:19
#43 RE: Re: Busnetz 2010 antworten

Dreimal darfst du raten warum die DVB nur so weinige Informationen rausgeben. Sie befinden sich im Wettbewerb!! Wenn die DVB nicht fürchten müssten, das ein Mitbewerber kommen könnte und die Konzession für die eine oder andere Linie der Nummer 60 beantragt, dann hätte man viel offner diskutieren können. Abgabe der Anträge auf Konzession war für einen Teil der Linien Ende März. Weitere Linien werden später noch folgen. Daher gibt man sich einfach zu geknöpft. Das sollte man bei seiner Kritik immer berücksichtigen.

dvbngt12dd Offline




Beiträge: 54

10.04.2009 12:33
#44 RE: Re: Busnetz 2010 antworten

In Antwort auf:
Zitat von dvbngt12dd
Danke, SZ!


Darf ich erfahren was du der Zeitung jetzt vorwirfst?


Die Antwort ist ganz einfach. Die Veröffentlichung von einem Liniennetz, welches das Planungsstadium noch nicht hinter sich hat, erzeugt nur Verwirrung und führt außerdem zu Verunsicherung von Kunden. Wie in dem Artikel beschrieben, macht sie der gute Herr Sorgen wie er denn in Zukunft von A nach B kommen soll. Nur ist es dafür noch viel zu früh; die Veröffentlichung von solchen Plänen sollte erst zur Kundenkonsultation stattfinden oder wenn sie ausgereift sind.


Noch eine ganz andere Sache.
Weiß denn jemand, ob es überhaupt Angebote von Wettbewerbern gibt für einzelne Linien oder das gesammte Busnetz in DD?!

DD-C Offline



Beiträge: 18

10.04.2009 18:11
#45 RE: Re: Busnetz 2010 antworten
Tja dazu hättet ihr nur den Text auf der DVB Seite lesen müssen, denn da steht schwarz auf weiß das es 3 Pakete sind. Das innerstädtische Busnetz, das östliche (Schönefelder Hochland) und das westliche (Mobschatzer Gegend). Jetzt dieses Jahr geht es nur um das innerstädtische Busnetz welches nur im Paket vergeben wird, eben weil man verhindern will das sich einige Busnunternehmen einzelne Linien rauspicken. Deswegen nur alle oder keine und da denke ich mal wird es keine große Konkurrenz geben zur DVB.

Des Weiteren ist das jetzige Busnetz, was noch in der Planungsphase ist, durch die einzelnen Ortsämter mit der Bevölkerung besprochen und gegebenenfalls abgeändert. Dann muss der Stadtrat abstimmen und die Landesdirektion Dresden. Wenn alles planmäßig verläuft kann ab Oktober das Netz vorbereitet werden, so dass es im November in Betrieb gehen kann.

Die anderen Pakete sowie Änderungen wie zum Beispiel die Buslinie über die Waldschlößchenbrücke können erst zu anderen Zeitpunkten beraten werden.

Ich häng den Gesamttext nochmal dran, dann könnt ihr das nachlesen^^
Dateianlage:
dvb-fakt_2009.pdf
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen