Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 94 Antworten
und wurde 14.836 mal aufgerufen
 Bahn und Bus in Dresden
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 7
Hausgeist Offline



Beiträge: 217

18.03.2009 09:19
Busnetz 2010 antworten

Die DVB stellt heute ihren Entwurf für das Busnetz 2010 vor!

Zum Fahrplanwechsel am 28. November 2009 soll es in Betrieb gehen!

Noch im Sommer soll der Stadtrat das Konzept bestätigen!

Die DVB wollen auch künftig 29 Buslinien in Dresden betreiben.
Wichtigster Einschnitt: Die Nummerierung wird neu. Die wichtigsten Linien erhalten 60-er Nummern, beginnend mit Li 61.
Die weitere Ordnung erfolgt nach Regionen: Im Norden fahren die 70-er; im Süden und Osten die 80-er und im Westen die 90-er.

Quelle und weitere Infos gibt es in der heutigen "Sächsischen Zeitung" im Regionalteil Dresden!

Angefügte Bilder:
Busnetz 2010.jpg  
dvbngt12dd Offline




Beiträge: 54

18.03.2009 10:21
#2 RE: Busnetz 2010 antworten

Na das sieht ja mal toll aus.
Rein verkehrstechnisch sicherlich sinnvoller, als das aktuelle Busnetz.
Jedoch wird der gemeine Dresdner Nahverkehrsnutzer so seine Probleme haben, sich an die neuen Routen und die neuen Nummern zu gewöhnen.
Was mir aufgefallen ist, es verkehren 3 Linien auf der Relation Löbtau/Löbtau Süd & Blasewitz/Striesen, nämlich die 61, 63 und 85. Ist das Verkehrsaufkommen auf dieser Relation wirklich so stark?!

Wovor ich etwas Angst habe, ist die neue Linie 63.
Erstens ist das ein recht langer Fahrweg, und ich glaube viele hier wissen, wie überlaufen die jetzige 83 von Blasewitz Richtung Pillnitz sein kann. Wenn dann auch noch 2Achser eingesetzt werden, und die Busse eventuell noch mehr Verspätung ansammeln, als jetzt schon immer von Comeniusplatz bis Schillerplatz in der HVZ, dann kann ich mir gut vorstellen, dass es wieder Fahrgäste gibt die sagen: "Früher war alles besser!"

In diesem Sinne

171h Offline



Beiträge: 30

18.03.2009 11:07
#3 RE: Busnetz 2010 antworten

Erinnerungen

Hoffentlich ist es nur der erste Schreck, denn das so DVB-freundliche Blatt mit den Exklusivrechten zum Busnetz habe ich nicht. Ich kam natürlich auch noch nicht dazu, alle Einzelheiten zu bedenken. Aber Erinnerungen kommen schon:

Die Nummerierung nach Regionen, erinnert mich an das, meines Erachtens sinnlose, Farbkonzept zur Liniendarstellung an Haltestellen und auf Netzplänen in Leipzig. Das hilft keinem bei der Orientierung, schadet aber auch niemandem.

Die rabiate Umnummerierung vieler Linien (oder Linienäste) erinnert an wilde Wendezeiten. Keine Rücksicht auf historisch Gewachsenes. Die letzte größere Umtauf-Aktion, war sie nicht vor ca 40 Jahren? Also, alles muss raus, alles wird besser, aber nichts wird gut.

Und die Aufspaltung vieler Linien auf Außenäste erinnert eher an das alte Busnetz von Suhl, jeder Wagen einen anderen Laufweg – nur die Linienbezeichnung ist immer gleich.
Dohnaer Straße, 72 und 76, das gehörte zusammen, das hatte man im Kopf. Das kann man sofort jedem Ratsuchenden erklären.
Aber künftig muss es heißen:
„Nehm’se die 66, aber nicht die, wo Lockwitz dran steht, sondern die nach Nickern“.
„Und zurück ?“
„Natürlich ebenfalls mit der 66, ist doch klar, sie müssen aber unterscheiden, dass es nach Gitterkaitz, Altsee oder Cokaitz gehen kann“.
„Danke“

Wie gut werden es aber die unkundigen Fahrgäste z.B. in Leuben haben! Sie sehen eine 80-ger-Linie
und können sofort und ohne Kompass erkennen, in welcher Himmelsgegend sie sich befinden.
Nun müssen sie nur noch die richtige Fahrtrichtung finden. In Altleuben ist das aber überhaupt kein Problem, denn alles hält an der gleichen Haltestelle.

Gute Fahrt

FR Offline



Beiträge: 55

18.03.2009 11:35
#4 RE: Busnetz 2010 / Der Beitrag der Sächsischen Zeitung antworten

So sieht Dresdens neues Busnetz ab Herbst aus
Von Denni Klein

Ende November bekommen die Busse neue Routen und viele auch neue Nummern. Besonders dicht besiedelte Wohn- und Gewerbegebiete werden besser erschlossen.

Erstmals seit der Jahrtausendwende knüpfen die Dresdner Verkehrsbetriebe ihr Busnetz neu. Zum nächsten Fahrplanwechsel am 28. November werden zahlreiche Busse neue Strecken fahren. Außerdem werden die Liniennummern neu sortiert. Das geht aus dem neuen Buslinienkonzept der Dresdner Verkehrsbetriebe hervor. Noch im Sommer soll der Stadtrat das Konzept bestätigen. Die SZ stellt exklusiv die Änderungen vor.

Warum wird das bestehende Busliniennetz geändert?

Zuletzt wurde das Dresdner Busnetz zum Mai 2000 strukturiert. Seitdem hat es nur geringe Anpassungen gegeben. Die Anforderungen an den Öffentlichen Nahverkehr haben sich innerhalb Dresdens zum Teil drastisch verändert. Zum Beispiel sind einst ungeliebte Stadtteile wie Löbtau heute stark wachsende Wohnviertel für Studenten und Familien. Im Dresdner Norden sind zahlreiche Arbeitsplätze entstanden. Auf solche Entwicklungen wird mit der umfassenden Neuordnung der Linien reagiert.

Nach welchen Grundsätzen wird das Netz verändert?

Mit dem neuen Busnetz soll der Öffentliche Nahverkehr deutlich attraktiver werden. Die DVB erwarten sich davon rund 1,7 Millionen zusätzliche Fahrgäste im Jahr. Die Wege von der Haustür zum Bus besonders in den dicht besiedelten Wohngebieten rund um das Stadtzentrum sollen kürzer werden. Dafür wird zum Beispiel in Striesen eine Buslinie 74 über die Bergmann- und Hepkestraße fahren. Nach der Sanierung der Augsburger soll ab 2011 auch dort ein Bus fahren.

Auch der Weg zu den großen Arbeitgebern soll erleichtert werden. Flughafen, Infineon, AMD sollen mit Shuttle-Bussen verknüpft und so besser ans Straßenbahnnetz angebunden werden. Gleichzeitig werden die Routen der großen Ost-West-Linien 70 und 80 optimiert.

Wie viele Buslinien ändern sich durch die Umstellung?

Die DVB wollen auch künftig 29 Buslinien in Dresden betreiben. Wichtigster Einschnitt: Die Nummerierung wird neu sortiert. Die wichtigsten Linien erhalten 60er Nummern, beginnend mit Linie 61. Die weitere Ordnung erfolgt nach Regionen: Im Norden fahren die 70er-Busse, im Süden und Osten die 80er und im Westen die 90er. Zehn Linien, darunter die 61, behalten Route und Nummer. Vier Linien fahren ihre bewährte Strecke, erhalten aber eine neue Nummer. Dazu gehört die 82, die künftig als 62 fahren soll. Bei den restlichen Buslinien sind auch Streckenänderungen geplant, sodass für dann auch die Nummern wechseln.

Was soll sich durch die neuen Routen verbessern?

Die Verkehrsbetriebe wollen zum Beispiel das Umsteigen an den S-Bahn-Haltepunkten Reick und Dobritz und die Anbindung dafür verbessern. Durch neue Querverbindungen wie die geplante Linie 87 zwischen Striesen und Mockritz über Tolkewitz und Reick sollen kürzere Fahrtzeiten entstehen. Dazu werden auch Taktzeiten und Anschlüsse zu Bahnen optimiert.

Werden auch Buslinien ab Herbst wegfallen?

Nein. Die Stadt hat ausdrücklich Erhalt und Ausbau des heutigen Angebots beschlossen. Durch die neuen Routen sollen vor allem Busse und Bahnen nicht länger parallel auf denselben Strecken fahren. Das betrifft zum Beispiel zwischen Reick und Prohlis den heutigen 85er-Bus neben den Bahnen 2, 9 und 13 oder die Linie 89 zwischen Strehlen und Dobritz neben den Bahnen 9 und 13. Weil Fahrgäste fehlen, werden in Prohlis am Langen Weg und am Markt Hellerau seltener Busse fahren.

Sollen nach 2010 weitere Änderungen kommen?

Ja. In den nächsten zwei bis drei Jahren sind neue Linien im Schönfelder Hochland und über die Waldschlößchenbrücke geplant. Auch im Süden und Westen werden neue Linien geprüft.
------------------------

Ist doch alles gant logisch und Nachvollziehbar oder?

Gruß FR

Marco Offline



Beiträge: 90

18.03.2009 18:53
#5 RE: Busnetz 2010 - Verschlimmbesserung?! antworten

Ich habe in das Blättchen geschaut und festgestellt, dass die drei umsteigefreien Busverbindungen, die ich bisher nutze allsamt wegfallen werden. Ich kann mir unschwer vorstellen, dass nach zweimaligen Umsteigen und Fahren über Hinterposemuckel-Rom meine Reisezeit kürzer wird - Die wird sich verkürzen, wenn ich dann doch lieber ins Auto steige und durchfahre - ohne Umzusteigen!

Naja, mal abwarten und schauen, was noch bis dahin passiert ;-)

Grüße
Marco

Norbert Offline



Beiträge: 30

19.03.2009 09:49
#6 Tabelle in Grafik antworten

Kann es sein, dass die Tabelle irgendwie fehlerhaft ist? Es gibt zweimal "ex 91" und "ex 61", beispielsweise?!

Hausgeist Offline



Beiträge: 217

19.03.2009 17:52
#7 RE: Tabelle in Grafik antworten

Bei den Ex-Linien geht es wahrscheinlich nur um die Belegung der Abschnitte heutiger Linien, würde ich sagen.

Marco Offline



Beiträge: 90

20.03.2009 08:56
#8 RE: Tabelle in Grafik antworten

Moin, Moin,

ich habe die Grafik etwas bearbeitet und in ein lesefreundliches PDF-Format gepackt:

Neues Busnetz 2010

Die Karte im Hintergrund dient nur der Orientierung und gibt nicht den genauen Linienverlauf wieder.

Grüße
Marco

DD-C Offline



Beiträge: 18

20.03.2009 12:46
#9 RE: Tabelle in Grafik antworten
Super Grafik, alles besser lesbar, danke

allerdings glaub ich das da ein kleiner Fehler ist. Und zwar bei der Linie 94 Waldschlößchen - Kaditz, nehme mal an das das Linie 64 sein soll laut Übersicht.

Aber muss mal sagen, warum muss jede Stadt auf einmal die Buslinien nach einem System ordnen. Das führt bei den Passagieren nur zu Verwirrungen. Im Großen und Ganzen sicher ne gewaltige Umstellung aber mal abwarten ob das so genehmigt wird.

Bin da etwas skeptisch bei den Linienbezeichnungen. Zumal im Norden die 70er fahren sollen aber Linie 71 im Süden zu finden ist. Also ich finde man sollte die urspüngliche Bezeichnung beibehalten und nur die Linien ändern die auch geändert werden. Wie beispielsweie die heutige 85 die ja gesplittet wird in 2 Linien. Da nimmt man eine der beiden Linien und ändert eben nur die 2. Hälfte aber so ne komplette Neuordnung find ich nicht sonderlich effektiv.

Grüße DD-C
justy Offline



Beiträge: 3

20.03.2009 14:32
#10 RE: Busnetz 2010 antworten

Hallo,

mich ärgert die Art und Weise, wie das neue Busnetz bekanntgegeben wurde, entweder (und dann könnte man es noch verstehen) gibt es eine undichte Stelle bei der DVB oder, die DVB ist überhaupt nicht interessiert daran, ihre Kunden ordentlich zu informieren. Sonst würde nicht die SZ schreiben: "Die SZ stellt exklusiv die Änderungen vor." .
Der DVB habe ich das auch schon geschrieben, mal sehen was die antworten, zumal Sie ja neuerdings seit März eine Antwortgarantie innerhalb von 10 Werktagen geben. Außerdem möchte ich von der DVB selbst einen Plan, der umfassend informiert und nicht irgendein Zeitungsbild mit Quellenangabe DVB. Es kann doch nicht sein und angehen, dass Informationen derart zurückgehalten werden. Vllt. will man aber auch gar keine Diskussion über das Netz, zumal die SZ es schon so schreibt, als wäre alles klar und gäbe keine Änderungen mehr.
Soweit ich weiß muss die Stadt noch zustimmen. Da hoffe ich, dass es dann nochmal eine richtige Beteiligung der Betroffenen gibt und vor allem, das die Einwände gehört, beantwortet und evtl. Verbesserungen eingearbeitet werden.
(Irgendwie fühl ich mich, seit ich Dresdner bin, schlecht informiert, falsch informiert und häufig auch gar nicht informiert über wichtige städtische Belange, das ist in anderen Städten z.B. Erfurt, Magdeburg, Cottbus, Berlin, Rostock usw. ganz anders)

Grüße
Justy

dvbngt12dd Offline




Beiträge: 54

20.03.2009 16:09
#11 RE: Busnetz 2010 antworten

auch nochmal Hallo,

mich ärgert die Art und Weise, wie du hier Behauptungen aufstellst, die überhaupt nicht notwendig wären, wenn man sich etwas besser informieren würde.
Mal ganz abgesehen davon, auf welchem Niveau sich die Medienlandschaft in Dresden befindet; es gibt noch andere Quellen neben der SZ.
Eine davon ist zum Beispiel die Homepage der DVB.
Dort steht unter anderem folgendes geschrieben:
"Der Stadtrat beschloss am 12. Februar 2009 weitere Verbesserungen im Busnetz. Auf diesem Beschluss basiert der DVB-Entwurf eines neuen Busnetzes 2010, das weitere Nachfragepotenziale erschließen und bestehende Angebotsdefizite beseitigen soll. Im April beginnt die Bürgerbeteiligung. Die Veränderungen werden in den jeweiligen Ortsämtern besprochen. Das letzte Wort hat der Stadtrat, der über das neue Busnetz 2010 voraussichtlich noch vor der Sommerpause abstimmen wird. Wenn schließlich auch die Genehmigung der Landesdirektion Dresden erteilt wird, könnte das neue Netz zum Fahrplanwechsel am 28. November dieses Jahres umgesetzt werden."

vielleicht beim nächsten Mal erstmal etwas über den Tellerrand der SZ schauen...

In diesem Sinne.

elbestaedter Offline




Beiträge: 25

20.03.2009 16:29
#12 RE: Busnetz 2010 antworten
man kann dich und deinen Frust ja verstehen, aber wo liegt denn hier das schwerwiegende Problem. Die SZ hat nur wenige Stunden vor den Verkehrsbetrieben das KONZEPT veröffentlicht. Weder die SZ noch jemand anderes hat hat von Sack und Tüten gesprochen.
SZ: Das geht aus dem neuen Buslinienkonzept der Dresdner Verkehrsbetriebe hervor. Noch im Sommer soll der Stadtrat das Konzept bestätigen.
Es handelt sich hier um die Presse, und die will in erster Linie Schlagzeilen verkaufen. Die Verkehrsbetriebe werden auf ihrer Seite sicherlich nur spruchreife Dinge veröffentlichen. Und wenn du dort nachlesen solltest - das stand bereits vor deinem Beitrag dort - ist doch ersichtlich, wie der weitere Verfahrensweg ist. Also immer die Kartoffel etwas abkühlen lassen.
DVB: Der Stadtrat beschloss am 12. Februar 2009 weitere Verbesserungen im Busnetz. Auf diesem Beschluss basiert der DVB-Entwurf eines neuen Busnetzes 2010, das weitere Nachfragepotenziale erschließen und bestehende Angebotsdefizite beseitigen soll. Im April beginnt die Bürgerbeteiligung. Die Veränderungen werden in den jeweiligen Ortsämtern besprochen. Das letzte Wort hat der Stadtrat, der über das neue Busnetz 2010 voraussichtlich noch vor der Sommerpause abstimmen wird. Wenn schließlich auch die Genehmigung der Landesdirektion Dresden erteilt wird, könnte das neue Netz zum Fahrplanwechsel am 28. November dieses Jahres umgesetzt werden.
Noch eine andere Sache - schlecht informiert, falsch informiert und häufig auch gar nicht informiert über wichtige städtische Belange - nun, das zeigt gerade die Debatte in Cottbus. Die Geschichte ist mehr als undurchsichtig, wenn das deiner Meinung nach gute Informationspolitik sein sollte, die möchte ich hier nicht haben.....


@dvbngt12dd - hatte den Text schon in der Bearbeitung, deswegen ist einiges doppelt - das hält aber angeblich besser.

Trachauer Offline




Beiträge: 35

20.03.2009 17:16
#13 Re: Busnetz 2010 antworten

Das Hauptproblem im Moment ist, dass hier etwas durch eine undichte Stelle bei der DVB an die SZ gesickert ist, was jetzt noch gar nicht publik werden durfte. Denn im Hause DVB ist die veröffentlichte Variante noch gar endgültig abgesegnet und zur Veröffentlichung freigegeben worden. Dort gibt es jetzt Kopfschmerzen, weil die Sache eine Eigendynamik erreicht hat.

Unabhängig davon ist der gezeigte Busnetzplan ein Fopa und eine absolute Blamage für die DVB - was den Nummernsalat betrifft! - um es milde auszudrücken.
Die Notwendigkeit von Anpassungen, Änderungen und Ergänzungen der Strecken ist ohne Zweifel gegeben.
Bei der Bahnnetzumstellung 2000 sind die Nummern geblieben, warum gelingt das nicht jetzt auch beim Bus?! Will sich da jemand im Hause DVB profilieren, sich eine goldene Nase verdienen?! Die Nummernumstellung ist ein Skandal, und die DVB-Kunden werden das die DVB spüren lassen. Ich denke, es gibt genügend Beispiele solcher gescheiterter Aktionen in Westeuropa.

Marco Offline



Beiträge: 90

20.03.2009 17:28
#14 RE: Re: Busnetz 2010 antworten

Da bis heute morgen (da habe ich zuletzt nachgesehen) noch kein Beitrag bei der DVB AG zu finden war, ist es ebenfalls meine Vermutung, das Infos gesickert sind, wo eigentlich nichts raus sollte.

Ich habe aber beim Nachzeichnen ein paar gute Verbindungen entdeckt, die zwar mit Umsteigen sind, aber im gesamten meine Wegestrecke ziemllich verkürzen würden.

Der Nummernsalat, naja...
Ich hoffe da besinnt man sich wieder ein bißchen zurück...
Aber mal abwarten.

Im Übrigen: Im Februar erschien in der Morgenpost ein Artikel, in dem die von der Stadt gewünschten Verbindungen und Strecken bezeichnet waren. Und diese gewünschten Strecken mussten nun in das vorhandene Busnetz integriert werden.

Grüße
Marco

Obusschaffner Offline



Beiträge: 89

20.03.2009 18:00
#15 RE: Re: Busnetz 2010 antworten

hali - Hallo, bitte nicht aufregen! 1969 ist das gesamte Straßenbahnnetz umgestellt worden. Auch das war damals dringend notwendig. Die Fahrgäste haben sich schnell daran gewöhnt. Und 1964 haben alle Buslinien anstelle der Buchstaben-Kennzeichnung völlig neue Nummern bekommen. Und das ging auch. Und heute sind die vorgesehenen Busliniennummern sogar logisch sortiert!
Viele Grüße vom Obusschaffner.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 7
 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen