Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 3.168 mal aufgerufen
 Bahn und Bus in Dresden
Seiten 1 | 2
Kombi Offline



Beiträge: 33

26.08.2009 00:02
Vorhin auf der Borsi antworten




Kommentar einer Passantin: "Weil se immer rasen müßen de Glockenfahrer!"

dresdenbild Offline




Beiträge: 134

26.08.2009 06:32
#2 RE: Vorhin auf der Borsi antworten

Wo die Leute recht haben, da haben sie recht.
Bis weit nach Mitternacht war die Strecke gesperrt. Fotos findet ihr ja unter der Rubrik "Borsbergstraße" und "Unfallträchtige Kreuzung". Wenns diesmal auch nicht die Tittmannstraße, sondern die Spenerstraße war.

Matthias

Trachauer Offline




Beiträge: 35

26.08.2009 07:13
#3 RE: Vorhin auf der Borsi antworten

Zitat von dresdenbild
Wo die Leute recht haben, da haben sie recht.



... und wieder diese in diesem Forum üblichen voreiligen Verdächtigungen ...

Knut Offline



Beiträge: 28

26.08.2009 07:48
#4 RE: Vorhin auf der Borsi antworten

Zitat von Trachauer
Zitat von dresdenbild
Wo die Leute recht haben, da haben sie recht.


... und wieder diese in diesem Forum üblichen voreiligen Verdächtigungen ...


Ironiedetektor defekt?

Klar ist die Bahn schuld, wäre sie nur Schrittgescwindigkeit gefahren, wäre es nicht zur Entgleisung gekommen.

Kombi Offline



Beiträge: 33

26.08.2009 07:57
#5 RE: Vorhin auf der Borsi antworten



und noch eins...








dresdenbild Offline




Beiträge: 134

26.08.2009 08:13
#6 RE: Vorhin auf der Borsi antworten

Mein Gott, das war doch satirisch gemeint. Schrittgeschwindigkeit? Man, Du kannst doch nicht so rasen. An jeder Kreuzung hast Du anzuhalten um zu sehen, ob irgendein Fahrzeug den Weg kreuzen will. Erst nach nochmaliger Umschau hast Du die Fahrt mit langsamen Anfahren fortzusetzen. Kennst wohl auch die neue Dienstanweisung noch nicht

Matthias

Blauköpfchen Offline



Beiträge: 51

27.08.2009 09:58
#7 RE: Vorhin auf der Borsi antworten

Sind doch mal schöne Fotos!
Ich vermute mal der gute alte Tatra wäre nicht so einfach raus geflogen....

Gast Offline



Beiträge: 128

27.08.2009 11:15
#8 RE: Vorhin auf der Borsi antworten

Das solltest du mal genauer erklären. Wieso glaubst du, dass ein Tatra nicht so leicht entgleist wäre, wie dieser NGT?

Konrad Offline



Beiträge: 52

27.08.2009 19:20
#9 RE: Vorhin auf der Borsi antworten

Vielleicht wäre er umgekippt?

Marco Offline



Beiträge: 90

27.08.2009 22:25
#10 RE: Vorhin auf der Borsi antworten

Eine Tatrabahn wäre wahrscheinlich nicht entgleist und schon gar nicht umgekippt.
Die NGT6DD/NGT8DD sind als torsionssteife Röhren konstruiert. Lediglich die Fahr- und Laufgestelle lassen ein , ich nenn es mal Verschränken zu (horizontale Bewegungen quer zur Fahrtrichtung). Der durch die Bauweise recht weit oben liegende Schwerpunkt lässt mit einer geringen Hebelkraft ein Ausgleisen möglich werden. Bei den Tatrabahnen liegt der Schwerpunkt recht tief.

Grüße
Marco

Kombi Offline



Beiträge: 33

03.09.2009 09:33
#11 mal was vom Stephanienplatz antworten



Da hat wohl wieder mal einer das Stopschild übersehen.
Ich hoffe dass den Insassen nichts Ernsthaftes passiert ist.

Hausgeist Offline



Beiträge: 217

03.09.2009 14:05
#12 RE: mal was vom Stephanienplatz antworten

Ich habe den Unfall gesehen. Scheinbar gab es eine verletzte ältere Frau, mehr hab ich nicht gesehen.

Kombi Offline



Beiträge: 33

05.09.2009 20:40
#13 SZ-Leserbrief zum Unfall auf der Borsi antworten

Kaum passiert mal ein aufsehenerregender Verkehrsunfall mit einer Straßenbahn bei dem die PKW-Fahrerin so gut wie sicher als Verursacherin angesehen werden kann, da kann man schon Leserbriefe wie diesen in der SZ lesen:

"Aber ganz unschuldig sind die Straßenbahnfahrer auch nicht! Wenn man eine Bahn mit mehr als 70km/ überholen muss, um an ihr im Stadtgebiet vorbei zu kommen und die Straßenbahnfahrer gegenhalten..." SZ vom 3.9.2009 Seite 19

Ich frage mich warum er "mit mehr als 70km/h überholen muss" wo in der Stadt doch nur 50 erlaubt sind. Klar gibt es Strab-Fahrer welche mal etwas schneller sind, nur sind diese absolut in der Minderheit und mich nervt es wenn einer so verallgemeinert. Warum überholt er eine Bahn welche eventuell mal ein paar km/h mehr drauf hat mit einer noch höheren Geschwindigkeitsüberschreitung und schreibt es noch in die Zeitung als hätte er ein Recht drauf als PKW-Fahrer jede Bahn zu überholen.

Hausgeist Offline



Beiträge: 217

05.09.2009 22:37
#14 RE: SZ-Leserbrief zum Unfall auf der Borsi antworten

Habe diese Leserbriefe auch gelesen.
Man müßte diesen Leser mal wegen überhöhter Geschwindigkeit dem Ordnungsamt melden!

elbestaedter Offline




Beiträge: 25

06.09.2009 12:49
#15 RE: SZ-Leserbrief zum Unfall auf der Borsi antworten

....und schreibt es noch in die Zeitung als hätte er ein Recht drauf als PKW-Fahrer jede Bahn zu überholen....

Nö, nö - der muss ja jede Bahn überholen, also ist das seine Pflicht - warum auch immer...

komisch zudem wieso die Mail gerade an dieser Stelle "abgeschnitten" wurde;
Und dann noch die 2.Zuschrift, die passt zu den Deutschen. Demokratie ist gleich: Schuld sind immer DIE ANDERN und überhaupt ist alles Scheiße....


>>>>>>
Bahnen rauschen mit Tempo 70 vorbei
Von wegen, die Bahn fährt nicht zu schnell! Wir wohnen in der Wehlener Straße und erleben Tag und Nacht wie die Straßenbahnen mit Tempo 60 bis 70 km/h hier vorbei rauschen, was sehr gefährlich für andere Verkehrsteilnehmer ist. Einige Fahrer der Trams haben einen dermaßen rücksichtslosen Fahrstil, dass eine Gefährdung für Leib und Leben schon sehr oft vorlag. Und jeder weiß, wie schnell die Bahnen auch auf der Schandauer Straße fahren, vor allem nachts!
<<<<<<<<


Sind sie nicht lieb - unsere lieben Mitmenschen - hinter der Gardine

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen