Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 35 Antworten
und wurde 2.143 mal aufgerufen
 Sonstiges
Seiten 1 | 2 | 3
Jürgi ( Gast )
Beiträge:

26.12.2009 16:47
Der dumme Schweiger antworten

Hallo liebe Leser, hallo Matthias! So streife ich, der Bayer, durch die Sachsenwelt
und verkünde überall dass ich den grössten Fehler meines Lebens begangen habe!
Ich habe meine grosse Liebe Kathleen nach der schönsten und auch der härtesten Zeit
meines jungen Lebens von mir weggestossen.
Ich weiss jetzt dass ich sie brauche und es für mich nichts wichtigeres und schöneres
auf der Welt gibt als Kathleen.
Sie fehlt mir...und jetzt kommt das Geständnis vom Bayern: Dresden fehlt mir, die
Leute fehlen mir, es ist schön bei euch...
Jürgi

Jürgi ( Gast )
Beiträge:

27.12.2009 09:39
#2 RE: Der dumme Schweiger antworten

Guten Morgen!
Was soll man machen wenn man nicht schlafen kann? Richtig. Schafe zählen.
Hab ich aber schon gemacht in einem Land in dem die Schafe aus dem Boden
und auf den Bäumen wachsen. Also: nachdenken...und aufschreiben.
Und da bin ich auch schon beim Thema. "Alles ist relativ". Ganz bekannter
Spruch von einem grossen Menschen.
Somit müsste es doch "relativ" einfach möglich sein mit genug Freunden
so lange gegen die Erddrehung zu laufen bis man in der Lage ist die Zeit
zurückzudrehen...ich wär der erste der läuft.

@Kathleen von der Borsbergstrasse: ich würde die Welt für dich bewegen!

Tageslosung - aufstehen und kämpfen!

Der Bayern-Jürgi dem der Haxn wehtut. (o;

Jürgi ( Gast )
Beiträge:

27.12.2009 18:33
#3 RE: Der dumme Schweiger antworten

Gleich 18:30 Uhr......
Ich hab gerade beschlossen weil heute Sonntag ist gleich zwei mal
einen Eintrag zu machen. Was soll man sonst am Sonntag machen
wenn man wie ich den Kopf nur voll hat mit einem einzigen Menschen?
Eben. Also bin ich dabei meine Heimat besser kennenzulernen: ich lasse
mich 20km von zu Hause entfernt aussetzen und geh dann heim. So wie heute.
Was man alles sieht...und man kann besser nachdenken.
Wenn ich mal gross bin mach ich das in euerer Landeshauptstadt!
Anfang der Woche habe ich das schon versucht, ich brauchte vom Hauptbahnhof
zur Borsbergstrasse nur 2 Stunden und hab nur ca. 20 Leute gefragt. Die
mir aber sehr weitergeholfen haben!!

@Kathleen von der Borsbergstrasse: jeder hat seine eigene kleine Welt...meine trägt deinen Namen.

Der Jürgi

....und Leute: falls das hier jemand lesen sollte dem dabei nicht schlecht wird - schreibt mir!
Fordert mich, fragt mich, noch besser: stellt mir ein Thema. Ich schreib für euch, mein Kopf
muss leer werden. Ich brauch Platz für Kathleen.....

Jürgi ( Gast )
Beiträge:

28.12.2009 09:12
#4 RE: Der dumme Schweiger antworten

Guten Morgen!

Als ich heute morgen gegen fünf endlich eingeschlafen bin hat es gerade angefangen
zu regnen...als ich um halb sieben wieder wach wurde regnete es immer noch
und ich hatte wirklich schlecht geträumt.
Was soll man von so einem Tag erwarten?
Zwischen den Feiertagen, die Leute laufen hektisch hin und her, andere wollen gar
keinen Stress und machen sich aus dem Staub. Aber fast alle haben eins
gemeinsam: sie wissen, das neue Jahr bringt ihnen was besseres. Alles wird
wieder irgendwie besser. Ist das so? Auch bei mir?
So viel ist passiert...so viel schlechtes. Ein bisschen besser wär gut...
Nur eine einzige Sache steht auf meinem Wunschzettel fürs neue Jahr.

Kann sich ein Mensch ändern? Die meisten sagen nein. Stimmt sogar ein Stück weit.
Man bleibt immer die gleiche Person, der gleiche Name, Herkunft....
Aber wirklich schwerwiegende Ereignisse die einen im tiefsten treffen können
einen Menschen verändern. Dieser Prozess ist schmerzhaft und extrem anstrengend
aber es geht.

Mein Tipp für den Jahreswechsel: nehmt euch nicht vor das und das und das besser zu
machen. Ihr macht es ja doch nicht.
Setzt euch hin, überlegt was euch wirklich wichtig ist im Leben und konzentriert euch
einfach besser auf diese Dinge.

@Kathleen von der Borsbergstrasse: auf meinem Zettel fürs neue Jahr steht nur dein Name und unsere Träume...


Der Jürgi.
Tageslosung für heute: SZ lesen!! Kleinanzeigen/Partnersuche/sonstiges...und auf eine Sonne achten!!

Jürgi ( Gast )
Beiträge:

28.12.2009 15:38
#5 RE: Der dumme Schweiger antworten

Update für den heutigen Montag:

Vergesst das mit der SZ - und macht es stattdessen am Samstag!!!!

Meine Tätigkeiten heute: ich habe mich im Keller versteckt. Ja, genau...
Als Kathleen und ich nach Neuseeland aufgebrochen sind um unseren Traum zu leben, haben
wir unsere ganze Habe im Keller meines Elternhauses gelagert. Durch meine Blödheit steht
davon immer noch ein ganzer Haufen ungenutzt dort. Ich hab mir das ein bisschen verteilt
und sitze da täglich mindestens 3 Stunden. Zur Zeit überwiegend nachts oder wenn ich einfach
keinen Menschen ertragen kann. Dann geniesse ich die Erinnerungen, den Duft, das Gefühl wieder
zuhause zu sein bei Kathleen von der Borsbergstrasse, die zu mir nach Bayern gekommen ist
weil sie mich mal geliebt hat.
Die Realität danach ist jedesmal wie ein Schlag ins Gesicht. Ist es mir aber wert. Diesen
Zufluchtsort kann mir keiner nehmen...

Ich will euch sagen: haltet fest an den Dingen die euch im Leben was bedeuten. Nicht alles ist
vergänglich! Haltet die Menschen fest die ihr liebt, denkt öfter mal nach. Sprecht miteinander!
Seid ehrlich zueinander. Helft einander und seid füreinander da. Wenn ihr das alles nicht könnt,
dann lernt es! Man kann es lernen. Auf die einfache Art oder eben auf die Art wie ich. Aber dann
sage ich euch: macht euch auf was gefasst. Es fühlt sich an als ob ihr fast tot wärt...wenn
ihr wieder zu euch kommt merkt ihr das es zu spät ist für die wichtigsten Menschen um euch rum.
Dann bleibt euch nur noch kämpfen und hoffen.
Und ein Zufluchtsort im Keller.

@Kathleen von der Borsbergstrasse: My life sucks without you...

Der Jürgi

Jürgi ( Gast )
Beiträge:

28.12.2009 22:36
#6 RE: Der dumme Schweiger antworten

Gute Nacht an alle die manchmal hier reinklicken...

Seit zwei Stunden habe ich eine Heizung in meinem Keller! So werde
ich also jetzt, da ich ja eh nicht schlafen kann/will mich noch eine
Weile dorthin verziehen. Vielleicht bringt mich ja die Wärme und der
vertraute Duft dazu einzuschlafen ohne zu träumen.
Schlaft alle gut! Und wer von euch in der glücklichen Lage ist jemanden neben sich
liegen zu haben - nehmt ihn/sie heute mal beim einschlafen in den Arm. Versuchts einfach,
erzählt euch eine kleine Geschichte, einen kleinen Traum vorm einschlafen. Haltet euch fest
und ihr werdet euch morgen richtig gut fühlen.

@Kathleen von der Borsbergstrasse: danke für das Kuscheltier - ich erzähl ihm heute die Geschichte
als wir auf Steward Island das Southern Cross bewundert haben. Und die Sterne zum greifen nah waren...

Der Jürgi

Jürgi ( Gast )
Beiträge:

29.12.2009 06:31
#7 RE: Der dumme Schweiger antworten

Und wieder guten Morgen!

Tja Leute, so gehts. Der ewige Rythmus zwischen schlafen und wachen, Tag und
Nacht hat mich wohl endgültig verlassen. Und mir ist es richtig egal...
Erkenntnis: einschlafen im Keller bringt auch nichts.

Meine Frage heute morgen, können zwei Menschen füreinander bestimmt sein?
Wer macht das Schicksal? Wer führt die Menschen zusammen?
Kathleen und ich: 400 km auseinander, zwei verschiedene Welten. Kennengelernt
während der Arbeitszeit, sie war meine Kundin und ich habe nur mit ihr telefoniert.
Ich mochte sie nicht wirklich...irgendwann haben wir uns besser unterhalten.
Spässe gemacht. Gelacht. Wir konnten viel lachen, die ganze Zeit und auch jetzt noch...
Dann hat meine Firma ihr eine Weihnachtskarte geschickt, sie hat mich erkannt, einfach
so auf mich getippt. Zufall?
Dann hat sie mir Fotos von sich geschickt. Zuerst eins mit ihren Augen drauf.
Diese schönen Augen...genau sie haben mich nie mehr losgelassen.
Dann andere, ich konnte nur noch an sie denken! Ja, es wurde langsam mehr draus, jedoch
nur am Telefon. Dann, es war der Tag vor Silvester, ging es ihr nicht so gut. Ich habe
mich einfach ins Auto gesetzt und bin zu ihr gefahren. ICH in die Großstadt und dann
auch noch in die Karaokebar! Sie kam raus, es hatte sehr viel Schnee. Diese kleine Kat...die
mich sofort verzauberte. Mit den schönen Ohrringen.
Der Abend war richtig schön und ich wusste, das kann doch kein Zufall gewesen sein.
Am nächsten Tag bin ich nach Hause gefahren, jedoch nur mein Körper. Mein Kopf ist bis
heute dageblieben. Der 31. war nun unser Tag. Nur unserer.
Ich werde auch diesen 31. an meinem Zufluchtsort verbringen, an dem ich ihr soooo nah sein kann.
Sie hat mich ab diesem Tag bedingunslos unterstützt, selbst als es plötlich wenig Hoffnung für mich gab.
Sie hat ihre Stadt verlassen um mir zu folgen.
Sie hat mit mir über ihre Träume gesprochen und mir die Welt gezeigt.
Ich konnte es nicht schätzen so wie sie es verdient hätte.

Liebe Leser, es gibt sie. Diese scheinbaren Zufälle...in denen man glaubt die Welt steht still in
genau dem Moment in dem ihr diese besonderen Augen seht.
Haltet euch diesen Moment fest, vergesst ihn nicht, er wird euch immer wieder zurückholen.
Macht was draus, seht es nicht für selbstverständlich an wenn euch jemand liebt!
Kämpft dafür, arbeitet daran und miteinander.
Gebt nicht einfach auf wenn es wirklich was besonderes war, es gibt noch so viel...

@Kathleen von der Borsbergstrasse: Bitte gib nicht einfach auf, mir fehlen deine magischen Augen
und deine Zuversicht, dein Lachen und dein Zucken wenn du einschläfst...

Der Jürgi, ins Bett um 3, wach seit halb 5.

Jürgi ( Gast )
Beiträge:

30.12.2009 04:29
#8 RE: Der dumme Schweiger antworten

Hallo zusammen!
Und guten Morgen!

Ja, gestern wars nur ein Eintrag...der Bayer war unterwegs bei den Sachsen!
Auch bei Kat, bei meiner Kathleen von der Borsbergstrasse.

Zunächst Gedanken: wenn ein Mensch in vollem Umfang merkt dass er den grössten
Fehler seines Lebens gemacht hat und damit einen anderen Menschen sehr, sehr
verletzt hat und diesen verloren hat - wie geht man damit um?
Sollte man dann nicht so schnell wie möglich mit dem/der jenigen reden? Hab ich
viel zu spät gemacht. Was also weiter wenn einem die Erkenntnis trifft wie der
Blitz beim sch...n? Eben, jeder hat seine eigene Art damit umzugehen.
Das ist auch gut so aber man sollte wirklich manchmal auf die Leute hören
die einen unterstützen.
Am Anfang ist es einfach Appetittlosigkeit. Man trinkt nichts mehr. Oder wenig.
Essen sowieso nicht. Nach ein Paar Tagen trinkt man nur noch Wasser oder
was eben grad rumsteht und spürt langsam wie sich der Körper bemerkbar macht.
Es schmerzt. Aber kein Schmerz im eigentlichen Sinn - es tut irgendwie gut.
Es tut gut weil man das Gefühl hat...einen Weg gefunden zu haben...sich zu bestrafen
für das was man getan hat. Der Körper soll leiden so wie die Seele leidet.
So wie der/die andere gelitten hat. So wie Kat gelitten hat.
Nach zwei Wochen aber sieht die Sache anders aus. Man fühlt sich zwar innerlich
noch ganz gut weil man meint sich völlig unter Kontrolle zu haben, dem ist aber
nicht so.
Mein Körper baut schnell ab, mein Hunger bleibt völlig aus, ich muss mich zum
trinken zwingen. Wenn ich mal einschlaf, schwitze ich wie früher, als Kat und
ich noch viel gelaufen sind. Ich zittere. Ich habe keine Kraft mehr, wenn
ich Treppen steige wird mir schwarz vor den Augen. Ich kann das Tempo beim
gehen nicht mehr halten wenn Kat neben mir geht.
Ich bin müde, so müde...und kann doch nicht schlafen.

Wir waren heute zusammen ein bisschen was essen.
Die zwei Bissen Hähnchen waren die besten die ich je gegessen habe.
Zuhause hab ich noch zwei Burger gegessen. Insgesamt also so viel
wie die letzten fünf Tage nicht zusammen.
Ja, mir war richtig schlecht. Aber: ich war glücklich. Weil ich
mich wieder in den Griff bekomme. Weil ich weiss dass sie für mich da ist.
Weil sie meine Hand gehalten hat und ich sofort so müde wurde...ich fühlte
mich geborgen durch die Hand in meiner...ich hätte sofort schlafen können,
ich hätte so viel nachzuholen...

Lasst es zu dass jemand für euch da ist. Es ist sehr hart und scheint
unmöglich - es muss ja nicht sofort sein aber behaltets im Kopf.

@Kathleen von der Borsbergstrasse: Ich bin glücklich wenn ich dich lachen sehe!
Ich bin so traurig wie du wenn du weinst.
Es tut noch mehr weh wenn ich der Grund bin dass du weinst.
Ich werde dich wieder zum lachen bringen und gemeinsam mit dir lachen!
Ich werden dir zeigen dass ich wieder für dich da sein kann und du dir keine Sorgen machen musst.
Viele Grüsse von Hansi, er würde sich freuen dich wiederzusehen...

Der Jürgi

Jürgi ( Gast )
Beiträge:

30.12.2009 16:50
#9 RE: Der dumme Schweiger antworten

Hallo zusammen!
Weils mir nach gestern schon besser geht und ich den ganzen Tag am mampfen bin,
hier ein "Märchen" aus meiner Kiste. Stammt aus besseren Zeiten...


Das tapfere Schweigerlein und das Känguru


Es war einmal ein tapferes Schweigerlein, das verlassen von der ganzen Welt
einsam in seinem Kämmerlein saß. Weil es gerade so schön schneite und saukalt war,
dachte es sich: „ja mei, da kannt i doch a mal wieder nackert mitm Minibike in Wald fahrn!“
Es riss sich die Klamotten bis auf die Unterhose vom Leib und schwang sich auf das Moped,
welches es geschwind in Richtung seines Lieblingswaldes trug.

Als es so durch den Wald fuhr, die Backen voller Schnee, stand auf einmal ein Känguru auf dem Weg
mit einer Rolle Klopapier und einer Schaufel in der Hand. Verwirrt stoppte das tapfere Schweigerlein
sein Höllengerät und fragte ganz erstaunt: „ja sog a moi, bist du ebba a Känguru? Wia kimmst´n du do
her zu uns in Woid?“ Das Känguru antwortete: „Mach mich mal nicht so dumm an hier, du nackter Waldbewohner!
Logisch bin ich ein Känguru! Ich komme aus Australien und als ich mir gerade im schönen roten Sand ein Loch
schaufelte um reinzukacken, blickten mich zwei grosse schwarze Augen aus dem Loch an. Ich sah noch einen
Blitz und schwupp – war ich in Bayern im Wald.
„Öha“ , sagte das tapfere Schweigerlein. „A no a Saupreiss…da kimmst jetzt glei mit zu mir, i ziag mi o
und dann fliang ma auf Amerika!“
Das Känguru sprang auf und ab und rief: „Ja super, ich hab eine Geschäftsidee!“
„I a“ sagte das tapfere Schweigerlein. „Mia mach ma a feindliche Übernahme!“
Das Känguru schüttelte den Kopf uns sagte: „Nein, wir machen was ganz neues.“
„Wia hoastn du überhaupt?“ fragte das tapfere Schweigerlein. „Kai Uwe“ anwortete das Känguru.
„…und können wir jetzt los?“ „Logisch, hupf hinter mir her mit deine mords Haxn!“ lachte das tapfere
Schweigerlein und los gings.

Noch am gleichen Tag trafen beide am Flughafen ein und standen an der Kontrolle. Das tapfere Schweigerlein
war bereits fertig, Kai Uwe das Känguru war nach ihm dran.
„Taschen und Beutel auf das Fließband“ sagte der Beamte. „Geht nicht“, jammerte Kai-Uwe das Känguru.
„Der ist festgewachsen!“
„Des ganze Viech ein Depp!“ schimpfte das tapfere Schweigerlein und warf das Känguru auf das Fließband,
wo es von oben bis unten durchleuchtet wurde. Im Flugzeug saßen sie neben einer alten Frau, die ganz
interessiert fragte: „Fliegen sie beide auch nach New York?“
„Na, du oide Schachtl“ schimpfte das tapfere Schweigerlein verärgert. „Mir springan unterwegs no ab mitm Fallschirm!“
Kai Uwe das Känguru blieb nichts anderes übrig als zu lächeln und zu nicken, es hatte wie so oft die Spässe des
tapferen Schweigerleins nicht verstanden.

In New York angekommen sagte das Känguru: „Los Schweigerlein! Wir gehen sofort zum Hard Rock Cafe!“
„Vo mir aus“ sagte das tapfere Schweigerlein. „Des bast genau zu meiner Idee!“
Als sie am Tisch im Hard Rock Cafe saßen, sagte das tapfere Schweigerlein zur Bedienung: „He du, hol am moi dein Chef her,
mir mach ma heid no a feindliche Übernahme und wern de neien Chefs!“
Die Bedienung lachte nur und sagte: „No jokes, guys. The owner ist Arnold Schwarzenegger. He´ll beat the shit
out of you, because he´s the Terminator!”

Die beiden, Känguru Kai Uwe und das gerade nicht mehr ganz so tapfere Schweigerlein blickten völlig verängstigt.
„Mei“, sagte das Schweigerlein, „mia san schon zwoa so Kuschelrocker…“
Das Känguru sah ihm tief in die Augen.
Am nächsten Tag eröffneten sie ihr erstes Kuschelrock Cafe direkt neben dem Hard Rock Cafe.
Dor sitzen sie vermutlich heute noch und keine Sau kennt es. Und kein Känguru. Und keiner aus Bayern.
Weil sie immer noch Angst vorm Terminator haben.

@Kathleen von der Borsbergstrasse: sooooooo gern wär ich dabei gewesen und hätte unser Abenteuer komplett gemacht.

Der Jürgi

Jürgi ( Gast )
Beiträge:

30.12.2009 17:46
#10 RE: Der dumme Schweiger antworten

Nachtrag: ein kleiner Hinweis. Ich würde mich echt freuen wenn sich mal jemand
traut einen Kommentar abzugeben! Ihr braucht euch nicht registrieren oder so, einfach
auf antworten klicken und schreiben. Nicht mal euren Namen müsst ihr angeben, total easy....

Also los!!

Jürgi ( Gast )
Beiträge:

31.12.2009 01:02
#11 RE: Der dumme Schweiger antworten

Guten Morgen sozusagen!

Mal so ein paar Gedanken zum Jahreswechsel:

Mögen eure Tage von Glück erfüllt sein
und eure Nächte von Träumen.
Mögen euch diese Träume beim Erwachen
den Zauber schenken, der vor euch liegt.
Mögen eure Träume wahr werden
und sich später in süsse Erinnerungen verwandeln.
Auf daß ihr niemals vergesst...


@Kathleen von der Borsberstrasse: Unsere Träume sind stets in mir lebendig.

Schlaft noch gut,
der Jürgi

Gast
Beiträge:

31.12.2009 12:28
#12 RE: Der dumme Schweiger antworten

Herzlich willkommen zu den letzten 12 Stunden in diesem wunderbaren und beschissenen Jahr!

Sie werden schnell vergehen und was neues beginnt.
Habt ihr meinen Rat in Sachen Vorsätzen befolgt? Die meisten wohl nicht... (o:
Ich weiss für mich wohin mich mein Weg führen wird. Ich kann zum ersten mal in
meinem Leben sagen: mein Herz ist rein. Es schlägt sauber und frei von Einflüssen.
Schlag um Schlag für mein zweites Herzl, für meine Kathleen von der Borsbergstrasse.

Ich habe heute wichtige Dinge mit auf den Weg ins neue Jahr bekommen. Sie werden mir
sehr zu schaffen machen. Ich habe heute durch Zufall auf einer CD Bilder gefunden.
Der Bestattungsunternehmer hat meine Mum im Sarg fotografiert und auf CD gebrannt und
zu meinen Unterlagen gelegt. Was soll ich machen ausser aus dem Fenster schauen und dem
Himmel zusehen wie er für mich in Strömen weint? Und wieder diese Frage: wird alles
besser im neuen Jahr? Bekomme ich eine Chance zum Leben? Zum Lieben? Zum zeigen dass
ichs doch kann?
Heute ist Party bei uns zu Hause. Wir haben zu essen hier für 40 Leute. Ich stehe davor.
Habe ich Hunger? Ja, habe ich. Mein Körper meldet sich lautstark, mein Magen knurrt nicht,
er schreit!! Mein Kopf hält noch dagegen. Hält mich fest umklammert, lässt meine Hände nicht
aus den Hosentaschen...aber ich kämpfe. Mein Zufluchtsort im Keller ist gleich daneben.
Auch er schreit nach mir, mein Kopf schreit nach ihm. Aber ich kämpfe. Obwohl ich gerne
die letzten 12 Stunden dort verbringen würde.

So gehen sie dahin die Stunden. Mir ist kalt.
Vor genau vier Jahren bin ich nach der schönsten Nacht meines Lebens wieder aufgebrochen
in meine Heimat. Damals ist mein Herz bei Kat geblieben. Ich hab es bis heute nicht wieder
zurückverlangt.

An alle die das hier lesen: ich gelobe diesen Blog weiterzuführen. Euch meine Gefühle zu zeigen
bis euch schlecht wird! Egal wie mein Kampf ausgehen mag. Es geht weiter hier im Blog. Bis mich
mein zweiter Weg irgendwann wegführt von meinem gewohnten Leben.

@Kathleen von der Borsbergstrasse: Geniesse den Tag, geniesse den Start ins neue Jahr. Ich hoffe
dir geht es gut. Bitte denk an mich, ich denke an dich. Ich schicke meine Seele zu dir, sie passt
auf auf dich.
Für dich würde ich nicht nur sterben, für dich würde ich leben.

Der Jürgi

Hansi ( Gast )
Beiträge:

31.12.2009 13:24
#13 RE: Der dumme Schweiger antworten



verstehe ganz genau wie du dich fühlst!!

Jürgi ( Gast )
Beiträge:

31.12.2009 13:37
#14 RE: Der dumme Schweiger antworten

Hallo Hansi!

Ich danke dir...unbekannterweise! (o;
Weisst du wie die Twilight Saga ausgeht?
Es gibt ein Happy End, Hansi...die beiden finden wieder zueinander, trotz
aller Widrigkeiten. Und obwohl eine ganze Welt gegen ihre Beziehung war.
Sie sind einfach einen Schritt aufeinander zugegangen und waren füreinander da.
Einfach Liebe.

Und weils so sein muss...@Kathleen von der Borsbergstrasse: du bist meine Twilight Saga....

Jürgi ( Gast )
Beiträge:

01.01.2010 14:12
#15 RE: Der dumme Schweiger antworten

Hallo im neuen Jahr!

So schnell gehts, die Nullerjahre sind vorbei...ich hoffe ihr habt alle die
grosse Sause gut überstanden.
Ja, sogar der Jürgi hats krachen lassen! Vielleicht ein bisschen zu viel, meinen
Kopfschmerzen nach zu urteilen...aber: ich habe Hunger!

Ein neues Jahr, Zeit für die schon mal erwähnten wichtige Dinge. Keine guten Vorsätze.
Ich bin ein anderer Mensch geworden letztes Jahr und gehe ins neue Jahr mit
Kathleen in meinem Kopf. Die wichtigen Dinge eben.
Ich werde ihr zeigen dass es den Jürgi noch gibt in den sie sich vor vier Jahren
verliebt hat. Und dass ich mir eine Zukunft mit ihr wünsche.

Jetzt werde ich mich wohl nochmal aufs Ohr hauen, ich bin nicht wirklich da und fit.

Bis später!
@Kathleen von der Borsbergstrasse: Party was great but sucks without you. Sweet as...

Der Jürgi

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen