Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 1.837 mal aufgerufen
 Bahn und Bus in Dresden
Marco Offline



Beiträge: 90

13.02.2010 22:56
Bildbericht vom 13. Februar antworten

Anlässlich des 65. Jahrestages der Zerstörung Dresdens im Zweiten Weltkrieg, fanden Gedenkveranstaltungen, Demonstrationen und Gegendemonstrationen statt.
Während die Junge Landsmannschaft mit ihrem Trauermarsch von der Stadt durch Dresdens linkestes Viertel, nämlich die Dresdner Neustadt, geschickt wurde, rief DieLinke ihre Parteifreunde aus aller Herren Länder zu Blockaden auf. Ganz klar, dass sich dies auch die Affen der Antifa (und andere vermummte Idioten) nicht zweimal sagen ließen.

Um halb elf waren die drei Innenstadtelbbrücken gessperrt. Lediglich die Albertbrücke konnte noch für die Elbquerung genutzt werden. Hier fuhren noch die Linien 11 und 13 nach Bühlau.
Allerdings stiegen an der Haltestelle Sachsenallee (vor der Brücke) Polizeibeamte ein und forderten alle Fahrgäste, die dem linken Block zuzuordnen sind, auf auszusteigen - notfalls legte die Polizei die Gesinnung fest und half beim Aussteigen.

Auf der Neustädter Seite verkehrten am Vormittag noch die Linien 7, 8 und 9 nach Weixdorf, Hellerau und Hellersiedlung über Bischofsplatz und Liststraße.
Am Mittag wurde dann die Kreuzung Bischofsweg/Königsbrücker Straße gesperrt, sodass nur noch die Linien
3 Wilder Mann - Mickten
7 Weixdorf - Moritzburger Weg
E7 Kaditz - Btf. Trachenberge
8 Hellerau - Moritzburger Weg
9 Kaditz - Trachenberge
11 Bühlau - Sachsenallee - Zschertnitz
13 Kaditz - Trachenberge
Prohlis - Bühlau
44 Weinböhla - Trachenberge
verkehrten.

Durch Absperrungen und Abschalten des Stromes wurden vielerorts die Straßenbahnwagen abgestellt.
Die meisten Wagen standen zwischen Albertplatz und Carolaplatz (7).
Weitere Fahrzeuge: Albertplatz (4), Rothenburger Straße (1), Alaunplatz (1), Königsbrücker Straße (7), Bischofsweg (3), Carolabrücke (1), Leipziger Straße (4) und Hansastraße (2).

Auf der Altstädter Seite wurden die meisten Innenstadtlinien bis zur Gleisschleife Postplatz/Wallstraße eingekürzt.
Vielleicht kann jemand etwas genauer zum Liniennetz schreiben.


Für einige Innenstadtlinien war in der Schleife Webergasse Schluss.


Die Linie 11 biegt an der Kreuzung Bautzner-/Rothenburger Straße in Richtung
Zschertnitz ab.


Für diese Linie 13 geht es nicht mehr durch die Neustadt, sondern nach Bühlau.


Der Bahnhof Neustadt war abgeriegelt, damit sich beide Lager nicht in die
Quere kommen. Diese Linie 6 steht hinter der Absperrung.


Eine Mauer aus Einsatzwagen.


Abgestellte Straßenbahnwagen zwischen Albertplatz und Carolaplatz.


Abgestellt in der Königsbrücker Straße.


Linie 3 in der Königsbrücker Straße - abgestellt. Bis zum Abend haben alle zwischen
Schauburg und Albertplatz abgestellten Fahrzeuge Schmierereien erhalten.


Endstation auf der Carolabrücke.


An der Haltestelle Louisenstraße.


Keiner kann mehr durch. Wasserwerfer halten die Stellung.


Und noch eine Rückansicht in Richtung Haltestelle Louisenstraße.


Die Linie 7 pendelte auf Neustädter Elbseite bis zum Mittag zwischen
Weixdorf und Btf. Trachenberge.


Die Linie 9 fuhr zwischen Kaditz und Hellersiedung.
Ebenfalls an der Schauburg aufgenommen.


Diese 13 steht zwar noch in der Haltestelle, doch viel weiter wird sie vorerst
nicht mehr fahren...


Das war dann erst einmal die letzte 4 gewesen, die von hier bis
nach Radebeul gefahren ist.


Nachdem ein Reisebus attackiert wurde und sich Blockaden und
Barrikaden bildeten, wurde die Kreuzung abgesperrt.


Mülltonnen wurden auf die Straße gekippt um an Wurfmonition zu kommen.


Der Wasserwerfer sorgte für eine entsprechende Abkühlung.


Barrikaden aus Mülltonnen. Und weil es noch nach Nichts aussieht,
müssen die Dinger brennen.

Einige der Mülltonnenumwerfer konnten mit dem Fahrzeug "Dispatcher" nichts anfangen
(Was ist denn ein Dispatcher?).


Die Linie 7, die an der Haltestelle Tannenstraße abgestellt war.

Mitgehört:
Mann (aus der oberen abgestellten 7): Warum muss hier alles verbarikadiert werden?
Frau (links): Damit keine Nazis kommen!
Mann: Aber hier kommen doch keine!
Frau: Die sind aber überall! Die verstecken sich in den Seitenstraßen. Außerdem fährt hier doch kein Auto.
Mann: Aber die Bahn. Das ist das gelbe Ding da oben.

-ohne weiteren Kommentar-


Blick in Richtung Schauburg.


Die brennenden Mülltonnen werden beiseite geschoben.


Wie schon gesagt, die 13 bleibt erst einmal stehen. In Hintergrund lösen sich Mülltonnen
Rauch auf.


Der Bereich wurde anschließend geräumt und abgesperrt.


Ein abgestellter Wagen an der Haltestelle Alaunplatz.


Linie 44 in der Rothenburger Straße - abgestellt.


Noch einmal die Haltestelle Louisenstraße mit einem Wasserwerfer.


In der Leipziger Straße waren drei Wagen abgestellt.

Der ursprüngliche Plan sah so aus, dass ich dann vom Elbcenter in Pieschen (ein kleinerer Fußmarsch) mit der Straßenbahn fahren werde, um dann in Pieschen in die S-Bahn einzusteigen und nach Hause zu fahren.
Jedoch fuhren die Züge nur in die entgegengesetzt Richtung. In Richtung Stadt war alles ungewiss (so die Dame der Auskunft), vielleicht so gegen 22:00 Uhr dann. Das erfährt man allerdings nur mittels Telefon. Die Lautsprecheransagen (was ist das bitteschön?) blieben stumm...
Mit dem Bus dann über Hinterposemuckel-Rom gefahren und dann bis zur nächsten passenden Straßenbahnverbindung gelaufen.


Linie 3 an der Haltestelle Liststraße in der Harkortstraße.


Die Linie E7 an selbiger Haltestelle, nur in anderer Richtung.


Das letzte Bild an diesem Tag entstand in der Königsbrücker Straße.

Das soll es auch schon gewesen sein.

Grüße
Marco

Hausgeist Offline



Beiträge: 217

14.02.2010 13:34
#2 RE: Bildbericht vom 13. Februar antworten

2832 habe ich beschmiert gesehen, diese Bahn hatte am Abend noch eine Havarie wegen einer festen Achse. Siehe dazu Thema: Havarie am Abend vom 13. Feb!

http://www.tram-dresden.npage.de

Glockenkutscher Offline



Beiträge: 54

14.02.2010 15:19
#3 RE: Bildbericht vom 13. Februar antworten

Gruß Hausgeist...
Ohne Schäden ist die Sache gestern bestimmt nicht ausgegangen. Das war zu erwarten. hab gestern schon in der anderen Rubrik zu was geschrieben. Solange es nur Schmierereien war ? Da giebts´n Lösungsmittel zum wegmachen. Das greift den lack nicht an, solang es kein Tatra mit der original Farbe ist. Ich hab hier auf Bhf orbitz für 1 1/2 Jahre auch mal de Bahnen geputzt (ca. 1995-96) Da kamen von Reick über 60 Tatras am Tag rein. von oben bis unten beschmiert. ca. 3o Blieben in Reick zu reinigen. Klasse, das war fast ein Totalausfall der DvB. Nur dort schruppten wir mit dem Lösungsmittel den alten Lack mit runter. Somit mußten ca. 20 Tw. zum Neulack... DAS WUßTE VON EUCH BESTIMMT NOCH KEINER... +Punkt, 1:0 für mich.... :o[]

Glockenkutscher Offline



Beiträge: 54

14.02.2010 15:23
#4 RE: Bildbericht vom 13. Februar antworten

Noch was: Bin grad bei ebay an einer Digi oder Camcorder dran. Hätte beinah auch geklappt. Aber das wird. Da kann ich dann auch mit den Fotos mitreden...Und Softwar zum Internetradio aufnehmen und nen Moviemaker hab ich ach was anständiges gefunden. Natürlich Kostenlosdownload oder Testversion bis zu 2 Mon. ... also, es kann voll los gehen..

NG313 Offline



Beiträge: 38

14.02.2010 22:55
#5 RE: Bildbericht vom 13. Februar antworten

Hallo zusammen,

laut DVB-Seite fuhr die 3 teilweise nur zwischen Coschütz - Plauen... sollte das so sein, kann mir da jemand sagen, welche Fahrzeuge genutzt wurden: NGT-ZR oder ER - bzw sind sie wieder rückwärts durch die schleife gefahren? Wenn ja hat das jemand auf Digi gebannt?

Gruß an alle

Hausgeist Offline



Beiträge: 217

14.02.2010 23:51
#6 RE: Bildbericht vom 13. Februar antworten

kann dir nur sagen das es vorgesehen war wenn's nicht weiter geht am HBF

http://www.tram-dresden.npage.de

Gast Offline



Beiträge: 128

15.02.2010 08:31
#7 RE: Bildbericht vom 13. Februar antworten

Für diese Pendellinie werden ganz normale ER Fahrzeuge verwendet. Auf die Schnelle zufällig andere Fahrzeuge dort stehen zu haben, ist ein Ding der Unmöglichkeit.
Bei einer Oberleitungsstörung im Bereich Reichenbachstraße hatte ich einmal die Möglichkeit dieses betriebliche verfahren zu beobachten. Die bahn kommt von Coschütz hält an der HST Nötnitzerstraße und durchfährt anschließend rückwärts die Schleife. Um dann wieder vorwärts in die HST Nötnitzersraße einzufahren.

Bei planmäßigen Bauarbeiten, kam es sogar vor, dass die Bahn bis Münchner Platz oder gar Nürnberger Platz gefahren sind. welche Fahrzeuge das dann aber waren, kann ich nicht sagen.

Obusschaffner Offline



Beiträge: 89

15.02.2010 15:29
#8 RE: Bildbericht vom 13. Februar antworten

Da denke ich an die 62er Jahre zurück, als die Reichsstraße/Juri-Gagarin-Str./Fritz-Löffler-Str. mit neuen Gleisen erstmals in der Dresdner Plattenbauweise (noch nicht Großverbundplatte) ausgestattet wurde. Die Linie 15 pendelte zwischen Plauen Nöthnitzer Straße und Nürnberger Platz auf dem stadtwärtigen Gleis mit einem MAN - Wendezug! Das waren noch Zweirichtungswagen T + B + T . Dabei fuhr der jeweils letzte Triebwagen ungebremst mit ! Da das alles auf besonderem Bahnkörper stattfand, gab es dagegen keine Einsprüche der Bahnaufsicht. Ich glaube, diese Verfahrensweise mit dem ungebremsten Nachläufer-Triebwagen hat es damals auch in Strausberg gegeben?

Glockenkutscher Offline



Beiträge: 54

15.02.2010 18:05
#9 RE: Bildbericht vom 13. Februar antworten

Obusschaffner ... Daran kann ich mich auch erinner - natürlich nicht persönlich - aber über den ersten "Homo"-Einsatzt(*) mit MAN-Tw. in meiner "Datenbank" zu haben. Zumindest weiß ich, dass da ein paar Fotos bei mir exestieren, aber in einem anderen Zusammenhang. Muß ich mal bei mir checken...
--(*) Der Begriff "Homo" = Arsch an Arsch :-} - entstand intern unter Fahrpersonal und -chargon mit dem Wendezugbetrieb der Tatras der Linie 42 in Gorbitz. Die L42 habe ich noch selbst kutschiert in meiner Glanzzeit...

Glockenkutscher Offline



Beiträge: 54

19.02.2010 23:48
#10 RE: Bildbericht vom 13. Februar antworten

Marco ...
Ich hab die Fotos vom 13.2. erst jetzt gesehen. Hab ichs nicht gesagt? In die Stadt zu kommen und von dort wieder weg wird schwierig werden? Bloß gut, daß ich zu Hause geblieben bin. das zeigen ja auch deine Fotos, die wie immer super sind... Ulli de Glockenkutscher

Glockenkutscher Offline



Beiträge: 54

20.02.2010 18:33
#11 RE: Thema: Dresdner Straßen & StraBa antworten

Gestern stand was ganz interessantes in der SZ zum Thema der Sanierung der Dresdner Straßenbahn. Unter anderem auch das/die Probleme mit der Königsbrücker- und Bautzenr Straße, was ja auch die Straßenbahn bestrifft. Bei der Sanierung der Brücken weiß ich nicht, was ich dazu sagen soll. Wie sagt der Köllner...? "Wat mut, dat mut..." Das wird der Stadt ne ganze Stange Geld kosten. Ob das land dann wirklich was zugiebt, ist da die Frage... Was ist eure Meinung ? Ulli de Glockenkutscher

dvbngt12dd Offline




Beiträge: 54

20.02.2010 18:45
#12 RE: Thema: Dresdner Straßen & StraBa antworten

Lieber Ulli,

nochmals die Bitte, damit es für alle Forennutzer einfacher wird.
Wenn du ein neues Thema ansprichst, öffne auch ein neues Thema und hänge nicht den Beitrag an ein anderes/altes Thema dran. Hier wird er dann nicht gefunden, bzw. hat letztendlich nichts mit dem eigentlichen Thema des Beitrages zu tun.

Danke.

Glockenkutscher Offline



Beiträge: 54

20.02.2010 20:17
#13 RE: Thema: Dresdner Straßen & StraBa antworten

Würd´ich ja gerne machen. Ber wo kann man hier das neue Thema eröffnen, ich meine mit welcher Option und wo klicken...
Dachte da sgeht einfach mit dem Wechsel des Thema allgemein im oberen Feld bei Betreff... Sorry...

dvbngt12dd Offline




Beiträge: 54

20.02.2010 20:57
#14 RE: Thema: Dresdner Straßen & StraBa antworten

Wenn du in der Forenübersicht bist, sprich die Auflistung der Themen hast...
oben rechts in der grauen Leiste steht "Neues Thema" oder so.

Drauf geklickt und los geschrieben :p

Glockenkutscher Offline



Beiträge: 54

20.02.2010 22:31
#15 RE: Thema: Dresdner Straßen & StraBa antworten

dvbngt12dd...: Ahhhja! jetzt hab ichs gefunden. Mann ist das versteckt. Under dem grau sieht man die blaue Schrift kaum. Das! kann man sehr leicht übersehen. besser wäre das in rot oder gelb zu machen. Ulli

 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen