Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 31 Antworten
und wurde 4.504 mal aufgerufen
 Bahn und Bus in Dresden
Seiten 1 | 2 | 3
dresdenbild Offline




Beiträge: 134

12.06.2010 01:45
#31 RE: Vor 100 Jahren - Straßenbahntypisches. antworten

12. Juni 1910

Ein eigentümlicher Unfall, dessen wir schon in der Freitagnummer kurz gedacht haben, ereignete sich am Donnerstage auf der Schandauer Straße. Hier kam ein Heizer beim Abspringen von einem in voller Fahrt befindlichen Straßenbahnwagen zu Fall, geriet mit den Beinen unter den Vorderperron des ersten Anhängewagens, wurde von diesem dann wieder zur Seite geschleudert und kam nunmehr mit dem Oberkörper unter den Vorderperron des zweiten Anhängewagens zu liegen, von dem er abermals beiseite geworfen wurde. Der Verunglückte, dem hierbei die Kleidung förmlich vom Leibe gerissen worden war, hatte zwar mehrere Verletzungen erlitten, schien aber keinen ernsten Schaden davongetragen zu haben. Man brachte ihn zunächst in den Garten einer in der Nähe befindlichen Restauration, verband ihn dort und führte ihn in das Johannstädter Krankenhaus über.

Weitere Meldungen im "Täglichen Dresdenbild".

dresdenbild Offline




Beiträge: 134

19.06.2010 05:54
#32 RE: Vor 100 Jahren - Straßenbahntypisches. antworten

19. Juni 1910

Leuben. Mitteilungen aus der Verwaltungsausschuß-Sitzung und Verbandsversammlung der Dresdner Vorortsbahn am 18. Juni 1910. Vorsitzender Gemeindevorstand Dittrich (Leuben). Nach Kenntnisnahme von einer Anzahl Mitteilungen, u. a. von den befriedigenden Betriebsergebnissen in den Monaten Januar bis mit Mai dieses Jahres, wurde die 1909er Jahresrechnung richtiggesprochen. Dem Ersuchen des Kommissariats für elektrische Bahnen entsprechend, setzte man die Rücklage zum Erneuerungsfonds auf 2000 Mark fest. – Die vom Gemeiderate zu Laubegast nachgesuchte Verlegung der Endstation in Laubegast näher dem Gleise der Dresdner Straßenbahn beschließt man in eigener Regie demnächst ausführen zu lassen. – Die aus dem Haftpflichtversicherungsvertrag im laufenden Jahre erwachsenen Beiträge werden nachträglich zur Zahlung angewiesen. – Mit der Renovation einiger Motorwagen ist man einverstanden. – Einigen Angestellten werden die nach Ablauf der Wartezeit eintretenden Lohnerhöhungen zugesprochen und von einigen weiteren Personalsachen wird Kenntnis genommen.

Straßenbahnarbeiten. Wegen Erneuerung der Gleisanlage am Eingang der Ostra-Allee wird von Montag, den 20. Juni, abends 9 Uhr ab, auf etwa 3 – 4 Tage die Linie 22: Hainsberg – Altenberger Straße in beiden Richtungen durch die Wettiner-, Jahn- und Könneritzstraße geleitet. Ferner muß auf der Linie 6: Wilder Mann – Vorstadt Räcknitz zwischen den Haltestellen am Postplatz und an der großen Zwingerstraße umgestiegen werden.

Weitere Meldungen im "Täglichen Dresdenbild".

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen