Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 2.020 mal aufgerufen
 Bahn und Bus in Dresden
Seiten 1 | 2
Jörg D. Offline



Beiträge: 9

23.08.2010 20:39
#16 RE: Geschmälerte Fahrgastsicht antworten

Hallo lokomotivfuehrer

Genau du bringst es auf den Punkt. Besser hätte man es nicht schreiben können.

Gruß Jörg D.

Kombi Offline



Beiträge: 33

24.08.2010 08:27
#17 RE: Geschmälerte Fahrgastsicht antworten

Im Eingangsposting stand doch das die Fahrerin am Endpunkt Wilder Mann stand als sie den Einblick in die Fahrerkabine verwehrte. Kann ich voll verstehen. Es geht auch mir auf den Geist wenn ich am Endpunkt stehe, mal in die Bemme beißen will und hinter mir kleben die Gesichter direkt an der Kabinenrückwand um rauszubekommen was ich auf der Bemme habe oder welches Buch ich gerade lese. Im Bus ist es genauso, man kommt z.B. in Dölzschen an und hat mal volle 6 Minuten Pause. Der einzige Fahrgast im leeren Bus setzt sich natürlich auf den Fanplatz, beobachtet ganz genau was man macht und telephoniert noch möglichst laut so das man nicht mal in Ruhe Zeitung lesen kann.
Liebe Fahrgäste, ich weiß wer meinen Lohn zahlt aber manchmal .....

lokomotivfuehrer Offline



Beiträge: 24

24.08.2010 19:19
#18 RE: Geschmälerte Fahrgastsicht antworten

Es stand aber auch: "vor dem Antritt der Fahrt" im Eingangsposting...
Ansonsten kann ich Kombis Argumente absolut nachvollziehen.

Stadtbahnfahrer Offline



Beiträge: 1

27.08.2010 10:28
#19 RE: Geschmälerte Fahrgastsicht antworten

Hallo,

ich wollte mich nach einigem Mitlesen zu dem Thema nun doch auch mal äußern...

Ich gebe zu, ich selbst hänge das Jacket auch auf nen Bügel und dann vor ne Scheibe, was aber für mich einfach ästhetische Gründe hat, denn sie gehören einfach auf nen Bügel und es sieht auch besser aus...

Das hier angebrachte Argument, dass der Fahrer ja dann gar nix mehr mitbekommt, ist absolut weit hergeholt - das einzigste was man vielleicht nicht sieht, sind die 2 Sitze hinter einem, den Rest des Fahrgastraumes kann man sehr gut einsehen und ggf. reagieren, sollte irgendwas vor sich gehen.

Ein weiterer Grund, das so zu handhaben, liegt vor allem bei Nachtdiensten noch an einem einfachen Grund - durch die Kabinenscheiben dringt dann doch relativ viel Licht aus dem Fahrgastraum nach vorn und spiegelt sehr penetrant an der Frontscheibe, was die Sicht teilweise einschränkt. Mit dem Jacket vor der Scheibe nimmt diese Gefahr einfach ab!

Ich hoffe ich konnte bezüglich der eventuell kritischen Gedanken ein wenig den Wind rausnehmen.

Was ich natürlich auch nicht gut finde, wenn das Jacket (oder gar private Jacken, was absolut daneben ist) vor die Fahrerkabinentür gehangen wird, somit hat man wirklich keinen ordentlichen Blick mehr nach hinten...

Gruß vom Stadtbahnfahrer

171h Offline



Beiträge: 30

03.09.2010 12:44
#20 RE: Geschmälerte Fahrgastsicht antworten

"bleiben Sie gleich HIER VORN und sagen Sie mir dann, wo sie genau raus wollen"
Antwort eines Fahrers vom EV 13 (nach 22 Uhr) auf meine Bitte, unterwegs aussteigen zu wollen

lokomotivfuehrer Offline



Beiträge: 24

03.09.2010 13:06
#21 RE: Geschmälerte Fahrgastsicht antworten

So habe ich die allermeisten Fahrer bis jetzt auch kennengelernt!

Norbert Offline



Beiträge: 30

06.09.2010 07:10
#22 RE: Geschmälerte Fahrgastsicht antworten

Genau so sehe ich es auch - meist hat doch kein Fahrer ein Problem mit den Gästen auf den Fanplätzen. Die Fans sind doch meist die künftigen Kollegen (oder gar Vorgesetzten).

Dass jemand in Ruhe seine Stulle am Wilden Mann essen will - damit hätte ich auch keinerlei Problem als Fahrgast. Und wenn die Jacke zufällig da hängt - auch ok. Es sollte halt alles im Rahmen bleiben - also weder Fahrgäste "Darf ich mal abbeißen?!", noch Fahrer, die die Scheibe mit Pappe zukleben.

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen