Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 1.671 mal aufgerufen
 Bahn und Bus in Dresden
Seiten 1 | 2
Tatra-Fan Offline




Beiträge: 97

16.05.2008 19:54
Scheibe zerstört... antworten
Zeit: 16.05.2008, 01.00 Uhr
Ort: Dresden-Strehlen

Ein 32-jähriger Mann muss sich seit vergangener Nacht wegen Sachbeschädigung verantworten.

Der Mann hatte an der Haltestelle Wasaplatz eine Türscheibe der Straßenbahn
Linie 13 eingetreten. Ein Fahrgast machte den Fahrer (35) der Bahn auf den Verdächtigen aufmerksam. Dieser stieg gerade in einen wartenden Bus. Der Bahnfahrer hatte zwischenzeitlich die Polizei informiert und stoppte die Abfahrt des Busses. Beamte konnten den 32-Jährigen noch am Ort festnehmen. Er war augenscheinlich alkoholisiert.

An der Straßenbahn entstand ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro.

Quelle: Polizei Sachsen
dvbngt12dd Offline




Beiträge: 54

16.05.2008 19:58
#2 RE: Scheibe zerstört... antworten
schon lustig, dass erst ein Fahrgast den Fahrer darauf aufmerksam machen musste...
Ich dächte, (auch wenn man vorne im "Führerstand" sitzt) man merkt wenn auf einmal eine Scheibe im Wagenzug zu Bruch geht.

Aber gut dass diese Idioten auch gefasst werden!!!
Torsten ( Gast )
Beiträge:

17.05.2008 00:13
#3 RE: Scheibe zerstört... antworten

Man bekommt als Fahrer nicht immer mit, wenn im Wagen eine Scheibe zerstört wird. Gerade bei längeren Wagen (NGTD12) und geschlossener Fahrerkabine dringen die Geräusche aus dem Fahrgastraum nur spärlich nach vorn.

Gast Offline



Beiträge: 128

17.05.2008 08:03
#4 RE: Scheibe zerstört... antworten

Daraus kann man jetzt aber auch noch andere Schlüsse ziehen. Wenn es die "technische" Kontrolle nicht gäbe, würde der Fahrer also auch mit offenen Türen fahren.
Ich weiß nicht was ich davon halten soll.

Beaobachter ( Gast )
Beiträge:

17.05.2008 15:54
#5 RE: Scheibe zerstört... antworten

Ja,manchmal hat man das Gefühl,die Fahrer der Dresdner Verkehrsbetriebe sind "taub und blind".
Siehe auch die ausländerfeindlichen Angriffe auf einen Fahrgast vor kurzem in einem Linienbus der Verkehrsbetriebe von Dresden,
wo der Fahrer angeblich auch nichts mitbekommen haben will,obwohl der Vorfall unmittelbar beim Fahrer stattfand...!

ThorstenDD Offline



Beiträge: 3

17.05.2008 18:16
#6 RE: Scheibe zerstört... antworten

Ich kann zwar nicht für die Straßenbahn sprechen, aber ich denke mal dort ist es ähnlich wie beim Bus. Wenn der Bus voll ist, kriegt man auch beim Bus nicht mehr mit, was im Anhänger vor sich geht. Es müssen nur ein oder zwei größere Personen im Spiegel stehen...
Beim Bus kann man zwar (allerdings nur schlecht) erkennen, ob die letzte Tür offen oder zu ist; sobald man aber leicht nach links eingeknickt steht, ist dies aus geometrischen Gründen völlig unmöglich. Und ich denke mal, bei einer 45-Meter-Straßenbahn wird das ganze noch etwas schlimmer sein.

elbestaedter Offline




Beiträge: 25

18.05.2008 22:31
#7 RE: Scheibe zerstört... antworten

...da hat man das Gefühl? Wohl eher du hast das Gefühl - tausende Gäste fühlen sich bei uns sicher. Zumindest sicher vor deinen "Meldungen". Aber als Beobachter hast du natürlich neben dem Fahrer gestanden, als der Vorfall abging. Warum hast du dann nichts unternommen. Ach, du warst nicht dabei - dann unterlasse doch die Vermutungen wer hier was und wer nicht.
Schon allein der Name "Beobachter" zeigt wieder einmal, dass Anmeldungen in Foren der bessere Weg sind. Gib doch deinen Senf bei DSO zum Besten, die warten nur auf solche Geschichten.

Beobachter ( Gast )
Beiträge:

19.05.2008 06:55
#8 RE: Scheibe zerstört... antworten

Um mal klar zu stellen,ich bin absoluter Gegner der Verkehrsbetriebe (zu langsam und,und...),d.h.ich habe sie noch nie benutzt und werde es auch in Zukunft so handhaben.
Und laut Umfrage fühlen sich die Fahrgäste (die vielen 1000 !)gar nicht so sicher wie Sie das hier darstellen,ist das noch nicht bis zu Ihnen vorgedrungen?Ja wie so vieles eben!

Kombi Offline



Beiträge: 33

19.05.2008 08:11
#9 RE: Scheibe zerstört... antworten
Zitat von Beobachter
Um mal klar zu stellen,ich bin absoluter Gegner der Verkehrsbetriebe (zu langsam und,und...),d.h.ich habe sie noch nie benutzt und werde es auch in Zukunft so handhaben.
Und laut Umfrage fühlen sich die Fahrgäste (die vielen 1000 !)gar nicht so sicher wie Sie das hier darstellen,ist das noch nicht bis zu Ihnen vorgedrungen?Ja wie so vieles eben!




Hää, zu unsicher? Wir sorgen für die Sicherheit unserer lieben Fahrgäste.
Beobachter ( Gast )
Beiträge:

19.05.2008 09:11
#10 RE: Scheibe zerstört... antworten

Super!!Das passt!!Eine demolierte Bahn,mehrere schwer bewaffnete Polizisten!
Ich gratuliere Ihnen - SIE haben das Problem erkannt!

FR Offline



Beiträge: 55

19.05.2008 10:38
#11 RE: Scheibe zerstört... antworten
Hallo Beobachter,

...wenn du in Gegner der Verkehrsbetriebe bist, warum schreibst du dann hier im Forum? Dein Dummen Kommentare kannst du sonst wem erzählen. 0-Ahnung aber die große Klappe. Sonst ist nix dahinter. Steig in deine Proletenschüssel und zieh leine.

FR
dresdenbild Offline




Beiträge: 134

19.05.2008 13:25
#12 RE: Scheibe zerstört... antworten

Ach herje.
Da nimmt wieder mal einer an, durch, ich nenne es mal so - unqualifizierte - Äußerungen sich seinen vermeintlichen oder vielleicht auch tatsächlichen Frust in einem Forum von der Seele schreiben zu wollen. Soll er es tun, so hat man wenigstens was zu lachen. Aber nun zum eigentlichen Thema und vielleicht beobachtet einmal der Beobachter das oben stehende großformatige Bild genauer. Nein, nicht die Polizisten, sondern das was man so im Außenspiegel sieht. Vor allem sieht man wohl wirklich ganz genau, ob im einer Tür eine Scheibe fehlt. Dazu ist noch, zur technischen Erklärung für den Beobachter, zu sagen, dass bei einer Straßenbahn- und Bustür, auch ohne Scheibe, die Türkontrolle nach vollzogenen und abgeschlossenen Schließvorgang vorhanden ist bzw. beim NGT auch die Fahrt begonnen werden kann und beim Bus die Anfahrsperre aufgehoben ist. Nun weiß ich nicht welche Tür eingetreten worden ist, aber bist Du als Beobachter der Meinung, dass man aus der abgetrennten Fahrerkabine heraus vernehmen kann, wenn man es nicht gerade zufällig sieht, dass die Scheibe fehlt oder das Splittern hört? Das ist allenfalls gerade noch bei der ersten Tür so richtig möglich und bei einem vollbesetzten, ob es so war weiß ich nicht, Zug auch da schon fast nicht machbar.
Was die Sache mit dem Übergriff im Bus angeht, so wurde diese Sache mit dem betroffenen Fahrer schon ausgewertet und er auf sein Fehlverhalten deutlich hingewiesen. Mehr brauche ich dazu nicht zu sagen, alles andere ist intern. Um in Deiner Sprache zu bleiben, lieber Beobachter, könnte man dann wohl auch schlussfolgern, dass die sich derzeit in diesem Linienbus befindlichen Fahrgäste "taub und blind" waren? Würde ich nicht ganz so verallgemeinern. Lass Dir das mal durch den Kopf gehen.


Matthias

dresdenbild Offline




Beiträge: 134

19.05.2008 13:57
#13 RE: Scheibe zerstört... antworten

@ Kombi.

Ich hoffe, Du hast nichts gegen die Umlegung Deines Fotos einzuwenden. So ist die räumliche Ausdehnung des Forenbeitrags nicht ganz so groß.

Matthias

Tatra-Fan Offline




Beiträge: 97

19.05.2008 14:26
#14 RE: Scheibe zerstört... antworten
@Beobachter
Also ich finde den ÖPNV nicht langsam, der ist genauso schnell wie der MIV und vorallem wesentlich gesünder, als die genannte "Proletenschüssel", mit der der ÖPNV ständig behindert wird, weil man sich absichtlich auf die Gleise stellt. Macht der "Beobachter" bestimmt auch, sonst würde er ja nicht meinen können dass der ÖPNV langsamer ist, weil er blockiert ihn ja...

Schenie Offline



Beiträge: 13

20.05.2008 09:01
#15 RE: Scheibe zerstört... antworten

Generell derartiges zu behaupten, ohne jemals mit den DVB gefahren zu sein ist wie zu sagen, dass einem Spinat nicht schmeckt, ohne ihn gekostet zu haben!

(Geiler Vergleich, ich weiß )

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen