Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 968 mal aufgerufen
 Bahn und Bus in Dresden
dresdenbild Offline




Beiträge: 134

09.06.2008 09:57
Da war doch mal was... antworten

...am zweiten Sonntag des Junis. Richtig. Der Tag des Eisenbahners verbunden mit dem Tag der Werktätigen des Verkehrswesens. Und, wie hoch ist diesmal eure Prämie ausgefallen ?

Da ich ja im Dresdenbild gegenwärtig den Albertplatz vorstelle, hier nun, wenn auch um einen Tag verspätet, dieser interessante Artikel.



Habe ich in einer Ausgabe der SZ gefunden. Leider habe ich, schlampig wie ich mein Archiv führe, wieder mal nicht das Jahr der Veröffentlichung dieses Artikels notiert. Doch das ist eigentlich auch nicht so wichtig. Interessant allerdings die Anzahl der Beschäftigten in der Leitstelle - an die Namen kann man sich auch noch erinnern. Und natürlich die Funkgeräte. Ich habe noch meine Funkberechtigung. Und wie war das dann beim Abstellen auf der Weißeritzstraße oder in Laubegast oder in der alten Drei oder wo sonst noch des nachts Straßenbahnen standen? Abdecken der voluminösen Kiste mit Vorsteckschildern. Fiel ja dann auch überhaupt nicht auf. Man hat ja auch noch Sanikasten und Feuerlöscher versteckt bzw. beim "Eileiter" abgegeben.

Einen schönen Nachehrentag

Matthias

nausslitzer ( Gast )
Beiträge:

10.06.2008 05:37
#2 RE: Da war doch mal was... antworten

Ja,da war doch mal was,gg. ich war in den Achtziger Bimmel Kutscher in Dresden,auf der Linie 8. Der Pohl sagt mir noch was,denn bei ihm konnte man mithören,sprich,man hörte die Fahrer,was andere am Funk nicht erlaubten. Das war schon zuweilen lustig,bei Fahrzeugschäden,oder so,man erkannte ja seine Kollegen an der Stimme,grins.
Wie is das heute,streng abgeschirmt,oder,der Funkverkehr

Tatra-Fan Offline




Beiträge: 97

10.06.2008 06:08
#3 RE: Da war doch mal was... antworten

Heute kann man immernoch Funk abhören - sofern die Frequenzen bekannt sind ;)

nausslitzer ( Gast )
Beiträge:

10.06.2008 08:09
#4 RE: Da war doch mal was... antworten

Abhören,ok-und auf der Bahn und Bus?

Tatra-Fan Offline




Beiträge: 97

10.06.2008 19:09
#5 RE: Da war doch mal was... antworten

In Leipzig geht das (gibt allerdings ein paar Tatras, die das Signal etwas stören, diese haben Blech-Kabinen)
In Dresden geht das sicherlich auch. (Mit eigener Funke)

Gast
Beiträge:

10.06.2008 22:58
#6 RE: Da war doch mal was... antworten



Ja heutzutage kann mal alles abhören. Ich meinte es so,ob sich die kollegen untereinander hören können,wird das zugelassen,oder nicht

Tatra-Fan Offline




Beiträge: 97

11.06.2008 06:21
#7 RE: Da war doch mal was... antworten

Nee. Die Leistelle kann jeden Wagen einzeln, einzelne/mehrere Linien und das gesamte Netz anfunken. Dass sich Kollegen untereinander hören gibts nicht mehr.

Gast
Beiträge:

11.06.2008 12:53
#8 RE: Da war doch mal was... antworten

@Da war doch mal was...

Was ist heute prinzipiell anders.

FR Offline



Beiträge: 55

11.06.2008 14:46
#9 RE: Da war doch mal was... antworten

...ja das waren noch Zeiten. Einige Namen sind auch mir noch ein Begriff. Einer von denen ist heute noch in der Leitstelle zu gegen.

Was den offenen Funkverkehr angeht, bin ich froh das es nicht mehr so ist. Denn vielen Kollegen konnte man auch damals schon nicht zu hören. Aber selbst das mithören über sogenannte Scanner ist bald vorbei. Bis spätestens 2010 sind alle gewerblichen Funkfrequenzen digital. Analoge Signale werden dann nur noch für den privat Bereich (z.B. CB Funkbereiche) vergeben.

FR

 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen