Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 688 mal aufgerufen
 Bahn und Bus in Dresden
171h Offline



Beiträge: 30

17.07.2008 09:25
Rosenbergstraße antworten

Genial gelöst: mit Kletterweiche, Linksfahrt und Bus auf linkem Gleiskörper.
Aber wie macht man das bei eventuellen Verspätungen? Der eingleisige Abschnitt ist nicht in der ganzen Länge einsehbar. Werden wir dann hier einmal ein Bild finden, auf dem zwei Züge an der Rosenbergstraße zu sehen sind. Von denen müsste dann freilich der erste die Rückfahrt des zweiten Zuges abwarten. Eine Signalanlage oder gar Blockstäbe kann ich nicht sehen. Gibt es da einenen Trick?

dresdenbild Offline




Beiträge: 134

17.07.2008 16:45
#2 RE: Rosenbergstraße antworten

Eine Signalanlage ist nicht vorhanden? So? dann schau mal genau hin. An der stadtwärtigen Haltestelle Liebstädter Straße befindet sich ein Register. Dort leuchtet mitunter das Wort "Besetzt". Das bedeutet nicht, das auf dem eh nicht vorhandenen Toitoihäuschen ein Fahrer oder Fahrerin des Wendezuges seine reichlich bemessene Wende- und Umsetzzeit von sage und schreibe 2 Minuten abwartet (das kann der dann bei der einminütigen Wendezeit in Kleinzschachwitz erledigen), sondern dass sich ein Zug in diesen Abschnitt befindet. Fährt dieser aus diesem Abschnitt heraus, so verlischt diese Schrift wie von Geisterhand. So einfach wie genial.

Matthias, der eben von einem Dienst auf diesem Wendezug kommt.

dresdenbild Offline




Beiträge: 134

17.07.2008 16:47
#3 RE: Rosenbergstraße antworten

Ach ich vergaß noch eines. Natürlich hat man in Prohlis dann planmäßig 15 Minuten Wendezeit. Aber, was macht man wenn, wie gestern vorgekommen und mir berichtet, ein Behinderter mit einem E-Rolli auf dieser Strecke einsteigt und dann an der Rosenbergstraße in den SEV unsteigen will?

Fragt sich mal so

Matthias

Gast Offline



Beiträge: 128

17.07.2008 20:15
#4 RE: Rosenbergstraße antworten

Wahrscheinlich geht dann nur mitnehmen bis nach Prohlis und dort in die 13 setzen. Keine sehr gute Idee! Ich weiß.

Blauköpfchen Offline



Beiträge: 51

04.09.2008 12:49
#5 RE: Rosenbergstraße antworten

Dann hätte man dem Rollstuhlfahrer einfach an der Liebstädter Straße erklären müssen, daß er zu letzten Tür muß und ihn an der Rosenbergstraße mittels Rampe links raus lassen können und mit Rampe wäre er einfach auch wieder in den Bus gekommen.

 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen