Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 766 mal aufgerufen
 Bahn und Bus in Dresden
dvbngt12dd Offline




Beiträge: 54

21.02.2010 22:20
Zivilcourage im Bus antworten

Ohne reißerisch zu sein, einfach zur Kenntnis:
Aus der SZ online vom 22.2.10


Der syrische Student Farid A. (27) und seine Kommilitonen waren auf der Heimfahrt vom Sport. Sie hatten Fußball gespielt und unterhielten sich angeregt über den Abend im Bus der Linie 82. Daneben stand Oleksandr G. aus der Ukraine. Der 22-jährige Arbeitslose hatte etwa zwei Promille Alkohol im Blut und fühlte sich von den Männern provoziert, weil er ihre Sprache nicht verstand. Also beleidigte er sie mit wüsten Schimpfkanonaden. „Redet gefälligst deutsch“, brüllte er sie an und drohte, sie totzuschlagen. „Wenn du ein Mann bist, steigst du aus“, sagte er zu Farid A.

Die Studenten ließen sich nicht reizen. Vielmehr ging einer zum Busfahrer, um die Polizei zu rufen. Doch das tat der Fahrer nicht – zum Entsetzen der Studenten. „Das geht doch nicht“, sagen sie noch heute. Also riefen sie selbst die Polizei. Die Beamten hatten den Täter, der inzwischen den Bus verlassen hatte, schnell gefunden.

Bewährungswiderruf droht

Am Freitag stand G. wegen Beleidigung und Bedrohung am Amtsgericht Dresden. Nun jammerte er herum, dass er die Studenten zwar beleidigt, nicht aber bedroht habe. Der 22-Jährige, der erst seit 2006 in Deutschland ist, hat schon drei Vorstrafen wegen Körperverletzung und Raubdelikten, zehn Monate Jugendstrafe abgesessen – und stand zur Tat Mitte August 2009 unter Bewährung: „Ich habe mein Leben doch geändert“, sagte er.

Davon jedoch war nicht viel zu spüren. Richter Thomas Hassel verurteilte den Angeklagten zu vier Monaten Haft ohne Bewährung. G. droht nun auch der Widerruf seiner letzten Bewährungsstrafe. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.


Mit Hervorhebung.

Glockenkutscher Offline



Beiträge: 54

22.02.2010 00:13
#2 RE: Zivilcourage im Bus antworten

Endlich mal ein Urteil. aber bei den Vorstrafen ist das kein Wunder. Aber komisch. Diesmal waren es keine deutsche. Jetzt gehen sich die Ausländer noch gegseitig an. Dann noch ein Russe. Also ich weiß nicht. Garade die sind de Schlimmsten. Da sind die Neos oder en Türke noch harmlos. Hoffentlich spricht sich das ein bischen rum, dass man nun einen verknackt haben. Die Reaktion des Busfahrers fand ich aber auch nicht gerade korrekt... Danke für deine Info..
Ulli be Glockenkutscher

lokomotivfuehrer Offline



Beiträge: 24

22.02.2010 23:23
#3 RE: Zivilcourage im Bus antworten

Sorry Ulli, Deine Art zu schreiben strengt gehörig an. Man muss ja nicht immer politisch korrekt sein, aber ein loses Mundwerk kommt nicht automatisch auch "cool" rüber...

 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen